Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Veranstaltung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
Nur Sitzungen am Veranstaltungsort 
 
 
Sitzungsübersicht
Sitzung
Mental Workload 2.5: Open-Access-Transformationen in der Medienwissenschaft - Arbeitsprozesse mit Zukunft?
Zeit:
Freitag, 30.09.2022:
13:30 - 15:00

Ort: Melanchthonianum, Hörsaal B

Hörsaal B im Melanchthonianum, Universitätsplatz 9, 06108 Halle (Saale)

Zeige Hilfe zu 'Vergrößern oder verkleinern Sie den Text der Zusammenfassung' an
Präsentationen
ID: 164
Thematisches Panel

Open-Access-Transformationen in der Medienwissenschaft - Arbeitsprozesse mit Zukunft?

Chair(s): Kai Matuszkiewicz (Philipps-Universität Marburg, Deutschland), Sarah-Mai Dang (Philipps-Universität Marburg, Deutschland)

Unter wissenschafts- sowie medienpraxeologischen Gesichtspunkten erscheint im Zuge der Betrachtung der Arbeitsbedingungen in der Medienwissenschaft eine Konzentration auf die gegenwärtigen Publikationsverhältnisse notwendig, wird aber selbst in Diskursen um Open Access oftmals vernachlässigt: In einer Wissenschaftskultur, in der die Partizipation am wissenschaftlichen Diskurs primär durch Vorhandensein und Wirkung wissenschaftlicher Publikationen definiert wird, bestimmt sich Teilhabe an der Wissenschaft neu. Meinte Zugang in Bezug auf wissenschaftliche Publikationen bisher den Zugriff von Leser:innen auf Texte, so bedeutet es in der neu entstehenden Publikationskultur den Zugang von wissenschaftlichen Autor:innen zu Publikationsmöglichkeiten. Die Frage ist also nicht mehr nur jene danach, wie Leser:innen Texte finden können, sondern auch, ob diese überhaupt veröffentlicht werden können bzw. wer überhaupt Zugang zu den für Publikationen erforderlichen Produktionsstrukturen hat. Das sich hierdurch öffnende Themenfeld ist weit, komplex und harrt in großen Teilen immer noch der Erschließung.

Aus der Perspektive von Offenheit und Zugang wollen wir uns der Erschließung dieses Themenkomplexes widmen und einen multiperspektivischen Diskurs anstoßen, der über einen längeren Zeitraum, auf verschiedenen Plattformen und in verschiedenen Formaten geführt werden soll. Dieser Diskurs soll mit einer Serie auf dem Open-Media-Studies-Blog beginnen, in welcher die Perspektiven von Autor:innen, Verlagen, Bibliotheken und scholar-led-Initiativen vorgestellt werden. Diese Akteur:innen sollen anschließend in einem Panel auf der diesjährigen Jahrestagung versammelt werden, um in den gemeinsamen Austausch zu treten. Die Podiumsdiskussion soll nach einer anfänglichen Impulsphase für das Plenum geöffnet werden, um unterschiedliche Perspektiven zu berücksichtigen und weitere Stakeholder einzubeziehen.

 

Beiträge des Symposiums

 

Open-Access-Transformation in der Medienwissenschaft - scholarly-led-Initiativen

Andreas Kirchner
meson press, Universität Konstanz

Impuls und Diskussion aus scholar-led-Perspektive.

 

Open-Access-Transformation in der Medienwissenschaft - Verlage

Michaela Wünsch
b_books Berlin, Kommission für Gute Arbeit in der Medienwissenschaft

Impuls und Diskussion aus Verlagsperspektive.

 

Open-Access-Transformation in der Medienwissenschaft - Universitätsbibliotheken/Fachinformationsdienst

Sebastian Stoppe
adlr.link - FID Medien-, Kommunikations- und Filmwissenschaften, Universitätsbibliothek Leipzig

Impuls und Diskussion aus Perspektive von Universitätsbibliotheken.

 

Open-Access-Transformation in der Medienwissenschaft - Autor:innen und Herausgeber:innen

Thomas Waitz
Universität Wien

Impuls und Diskussion aus Perspektive von Autor:innen und Herausgeber:innen medienwissenschaftlicher Publikationen im Allgemeinen



 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: GfM 2022
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.145
© 2001–2022 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany