Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Tagung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
Sitzungsübersicht
Ort: H05
Datum: Mittwoch, 25.03.2020
11:15
-
13:00
M11‒H05: Quereinsteigende ins Lehramt: Aktuelle Befunde zu ihrer Berufswahlmotivation, ihren Kompetenzen und ihrem Wohlbefinden
Ort: H05
 

Quereinsteigende ins Lehramt: Aktuelle Befunde zu ihrer Berufswahlmotivation, ihren Kompetenzen und ihrem Wohlbefinden

Chair(s): Uta Klusmann (IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik), Dirk Richter (Universität Potsdam, Deutschland), Christin Lucksnat (Universität Potsdam, Deutschland)

DiskutantIn(nen): Jürgen Baumert (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung)

 

Beiträge des Symposiums

 

Berufswahlmotive von Quereinsteigenden: Ergebnisse einer Untersuchung von Studierenden im Grundschullehramt

Ingo Fehrmann1, Christin Lucksnat2, Dirk Zorn3, Detlef Pech1, Dirk Richter2
1Humboldt-Universität zu Berlin, 2Universität Potsdam, 3Bertelsmann Stiftung

 

Unterschiedliche Wege ins Lehramt – unterschiedliche Kompetenzen? Ein Vergleich von Quereinsteigenden und regulär ausgebildeten Lehrkräften im Vorbereitungdienst

Christin Lucksnat1, Eric Richter1, Mareike Kunter2, Uta Klusmann3, Dirk Richter1
1Universität Potsdam, 2Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, 3IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik

 

War es die richtige Entscheidung? Zufriedenheit, Erschöpfung und Commitment von Quereinsteigern im Vorbereitungsdienst

Uta Klusmann1, Dirk Richter2, Janina Roloff-Bruchmann1, Mareike Kunter3
1IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, 2Universität Potsdam, 3Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt

 

Quereinstieg oder Lehramtsstudium? Vergleichende Analysen der professionellen Kompetenzen zukünftiger Physiklehrkräfte

Friederike Korneck, Jan Lamprecht, Lars Oettinghaus, Michael Szogs, Marvin Krüger, Markus Wagner
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt

14:30
-
16:15
M14‒H05: Moderatoren Sozialer Disparitäten im Bildungssystem
Ort: H05
 

Moderatoren Sozialer Disparitäten im Bildungssystem

Chair(s): Ricarda Steinmayr (Technische Universität Dortmund)

DiskutantIn(nen): Kai Maaz (DIPF Frankfurt)

 

Beiträge des Symposiums

 

Ist der Zusammenhang zwischen sozio-ökonomischem Status und Noten abhängig von der Intelligenz der Schülerinnen und Schüler?

Ursula Kessels1, Ricarda Steinmayr2
1Freie Universität Berlin, 2Technische Universität Dortmund

 

Mehr Leistungsgerechtigkeit durch verbindliche Gymnasialempfehlungen beim Übergang in die Sekundarstufe I? Eine vergleichende Analyse der sozialen Ungleichheit vor dem Hintergrund des „Verbots der positiven Auslese“ in den deutschen Bundesländern mit Daten des Nationalen Bildungspanels (NEPS)

Julian Seuring1, Hartmut Esser2
1Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 2Universität Mannheim

 

Zur Reduktion sozialer Ungleichheit bei schulischen Übergängen durch die Berücksichtigung von Noten, kognitiven Leistungs- und Kompetenztests

Ricarda Steinmayr
Technische Universität Dortmund

16:45
-
18:30
M16‒H05: Bildungswissenschaften: Wieso, weshalb, warum? Ausprägung, Bedeutung und Veränderung subjektiver Theorien im Lehramt
Ort: H05
 

Bildungswissenschaften: Wieso, weshalb, warum? Ausprägung, Bedeutung und Veränderung subjektiver Theorien im Lehramt

Chair(s): Thamar Voss (Universität Freiburg, Deutschland), Joerg Wittwer (Universität Freiburg)

DiskutantIn(nen): Robin Stark (Universität des Saarlandes)

 

Beiträge des Symposiums

 

Erfassung von Fehlkonzepten über Bildungsthemen bei Studierenden und ihren Prädiktoren

Jana Asberger, Eva Thomm, Johannes Bauer
Universität Erfurt

 

Fehlkonzepte mit Zugeständnissen refutieren – hilfreich oder paradox?

Alexander Eitel1, Anja Prinz2, Julia Kollmer2, Lisa Flick2
1Universität Gießen, 2Universität Freiburg

 

„Das ist doch unwichtig.“ Überzeugungen über die bildungswissenschaftlichen Inhalte im Lehramt und deren Bedeutung für die Rezeption von Evidenz

Thamar Voss, Joerg Wittwer
Universität Freiburg

 

Wahrgenommene »Praxisferne« bildungswissenschaftlichen Wissens: Bestätigungsfehler, Scientific Impotence Excuse oder epistemisches Missverständnis?

Samuel Merk1, Tom Rosman2
1Universität Tübingen, 2Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) Trier


Datum: Donnerstag, 26.03.2020
9:00
-
10:45
D9‒H05: International perspectives on large-scale assessments shaping education and education systems: role, rewards, and future desiderates
Ort: H05
 

International perspectives on large-scale assessments shaping education and education systems: role, rewards, and future desiderates

Chair(s): Nele McElvany (TU Dortmund, Institut für Schulentwicklungsforschung, Deutschland), Heidi Harju-Luukkainen (Nord University, Norwegen)

DiskutantIn(nen): Rolf Strietholt (IEA und TU Dortmund)

 

Beiträge des Symposiums

 

Monitoring Student Achievement in Austria: Implementation, Results and Political Reactions

Birgit Suchań1, Claudia Schreiner2
1Federal Institute for Educational Research, Innovation, and Development of the Austrian School System (BIFIE), Department International Assessments, 2University of Innsbruck, Institute of Teacher Training and School Research

 

Monitoring Student Achievement in Germany: Strategy, Core Results, Consequences, and Current State

Franziska Schwabe, Nele McElvany
TU Dortmund, Institut für Schulentwicklungsforschung

 

How International large-scale assessments shape education in Sweden

Stefan Johansson, Kajsa Yang Hansen
University of Gothenburg, Department of Education and Special Education

 

Large Scale International Assessments Shape Finnish Assessment Policies and Practices

Heidi Harju-Luukkainen
Nord University, Norwegen

11:15
-
13:00
D11‒H05: Soziale Partizipation und Peerbeziehungen in inklusiven und heterogenen Schulkontexten: Befunde und Herausforderungen für die empirische Forschun
Ort: H05
 

Soziale Partizipation und Peerbeziehungen in inklusiven und heterogenen Schulkontexten: Befunde und Herausforderungen für die empirische Forschung

Chair(s): Katja Scharenberg (Pädagogische Hochschule Freiburg), Sebastian Röhl (Pädagogische Hochschule Freiburg)

DiskutantIn(nen): Susanne Schwab (Universität Wien)

 

Beiträge des Symposiums

 

Inklusion durch soziale Partizipation? Konzeptionelle und begriffliche Überlegungen oder: Wohin soll die Forschung gehen?

Elisabeth Moser Opitz
Universität Zürich

 

Stärkung der sozialen Partizipation durch eine Interventionsmaßnahme auf Gruppenebene – Ergebnisse aus dem DFG-Projekt Soziale Partizipation durch Kohäsion (SoPaKo)

Sina Schürer, Sophie Michalke, Stefanie van Ophuysen
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

 

Freundschaftsnetzwerke in inklusiven Schulklassen – Welche Rolle spielt die Klassenkomposition?

Katja Scharenberg, Sebastian Röhl
Pädagogische Hochschule Freiburg

 

Soziale Partizipation einer Minderheit: Untersuchung im besonderen Kontext einer Auslandsschule

Ariana Garrote1, Bálint Néray2, Miranda Lubbers3
1Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW), 2Northwestern University, Chicago, 3Autonomous University of Barcelona

17:00
-
18:30
MV-H05: Mitgliederversammlung GEBF e.V.
Ort: H05

Datum: Freitag, 27.03.2020
9:00
-
10:45
F9‒H05: Lehren und Lernen mit Virtual und Augmented Reality
Ort: H05
 

Lehren und Lernen mit Virtual und Augmented Reality

Chair(s): Sebastian Habig (Universität Duisburg-Essen), Sarah Malone (Universität des Saarlandes)

DiskutantIn(nen): Detlev Leutner (Universität Duisburg-Essen)

 

Beiträge des Symposiums

 

Lernen der Zukunft – Welchen Einfluss haben Gestaltungsprinzipen in Virtual Reality auf Lernerfolg und Cognitive Load

Patrick Albus, Andrea Vogt, Tina Seufert
Universität Ulm

 

Effekte von Virtual Reality auf das Lernen von Berufsschülern

Elena Tangocci, Maria Bannert
Technische Universität München

 

Förderung internaler Modellbildung in Chemie durch Augmented Reality

Sebastian Keller, Sebastian Habig, Elke Sumfleth, Stefan Rumann
Universität Duisburg-Essen

 

An Explorative Evaluation of a Virtual Physical Sensor Laboratory (VPSL) in the Context of School Teaching and Learning

Qi Guo, Bernd Zinn
Universität Stuttgart

 

Augmented Reality zur Förderung des Konzeptverständnisses beim Lernen durch Experimentieren in der Physik

Kristin Altmeyer1, Sebastian Kapp2, Michael Thees2, Sarah Malone1, Jochen Kuhn2, Roland Brünken1
1Universität des Saarlandes, 2Technische Universität Kaiserslautern

11:15
-
13:00
F11‒H05: Sprach- und Leseförderung im schulischen Fachunterricht – Was lernen wir aus der BiSS-Evaluationsforschung?
Ort: H05
 

Sprach- und Leseförderung im schulischen Fachunterricht – Was lernen wir aus der BiSS-Evaluationsforschung?

Chair(s): Dominik Leiss (Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland), Nele McElvany (Technische Universität Dortmund), Elmar Souvignier (Universität Münster)

DiskutantIn(nen): Marcus Hasselhorn (DIPF - Leibniz Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation)

 

Beiträge des Symposiums

 

Welche Einflussfaktoren sollen bei der Auswertung des expressiven Wortschatzes mehrsprachiger Kinder berücksichtigt werden?

Birgit Ehl, Michael Grosche
Bergische Universität Wuppertal

 

Leseförderung im Rahmen von BiSS in der Grundschule – Wirksamkeit für Leistung, Motivation und Unterrichtsqualität

Nele McElvany1, Franziska Schwabe1, Inga ten Hagen1, Annika Ohle-Peters1, Jennifer Igler1, Theresa Schlitter1, Annika Teerling2, Olaf Köller2
1Technische Universität Dortmund, 2Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Universität Kiel

 

Leseförderung in den Schulalltag implementieren – Ergebnisse der Längsschnittuntersuchungen im Projekt BiSS-EILe

Elmar Souvignier1, Nina Zeuch1, Anke Schmitz2, Jörg Jost2
1Universität Münster, 2Universität zu Köln

 

Sprachförderung im Mathematikunterricht – Von erwünschten und unerwünschten Effekten auf sprachbezogenen Einstellungen und Leistungen

Dominik Leiss1, Knut Schwippert2, Jennifer Plath3
1Leuphana Universität Lüneburg, 2Universität Hamburg, 3Joachim Herz Stiftung Hamburg