Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Tagung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
 
Sitzungsübersicht
Datum: Donnerstag, 26.03.2020
9:00
-
10:45
D9-S17: Emerging Researchers on Videos in Teacher Education - Structured Video Talk
Ort: S17
 

Emerging Researchers on Videos in Teacher Education - Structured Video Talk

Kira Elena Weber1, Christopher Neil Prilop1, Julia Bönte2, Christina Gippert3, Bernadette Gold5, Robin Junker3, Sabrina Konjer3, Gerlinde Lenske4, Rijana van Bebber2, Till Rauterberg3, Julian Windscheid6

1: Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland; 2: Universität Duisburg-Essen; 3: WWU Münster; 4: Universität Koblenz-Landau; 5: Universität Erfurt; 6: TU Ilmenau

D9‒H01: Erfassung und Bedeutung spezifischer mathematischer Kompetenzen in der Schuleingangsphase
Ort: H01
 

Erfassung und Bedeutung spezifischer mathematischer Kompetenzen in der Schuleingangsphase

Chair(s): Elisabeth Moser Opitz (Universität Zürich, Schweiz)

DiskutantIn(nen): Simone Dunekacke (FU Berlin)

 

Beiträge des Symposiums

 

Einblicke in die Entwicklung des konzeptuellen arithmetischen Verständnisses von Erstklässler*innen: Eine Untersuchung zur Konstruktion einer entwicklungsorientierten Lernverlaufsdiagnostik

Miriam Balt1, Annemarie Fritz-Stratmann2, Antje Ehlert1
1Universität Potsdam, Deutschland, 2Universität Duisburg-Essen, Deutschland/University of Johannesburg (SA)

 

Ablösung vom zählenden Rechnen - Erfassung von Rechenstrategien in der ersten Klasse. Weiterentwicklung und Analyse eines Testinstrumentes.

Delia Leuenberger1, Claudia Wittich2, Elisabeth Moser Opitz3
1HfH, Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik, Zürich, Schweiz, 2Technische Universität, Dortmund, Deutschland, 3Universität Zürich, Schweiz

 

Sprachfaire Erfassung arithmetischer Konzepte Deutsch und Türkisch sprechender Kinder im Vor- und Grundschulalter

Erkan Gürsoy1, Moritz Herzog2, Annemarie Fritz-Stratmann2
1Universität Duisburg-Essen, Deutschland, 2Universität Duisburg-Essen, Deutschland/University of Johannesburg (SA)

 

Spontane Fokussierung auf Anzahlen (SFON) im ersten Schuljahr

Noemi Gloor1, Delia Leuenberger2, Elisabeth Moser Opitz1
1Universität Zürich, Schweiz, 2HfH, Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik, Zürich, Schweiz

D9‒H02: Unterrichtsqualität und ihre Auswirkungen auf Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf in inklusiven Schulen: Erkenntisse aus Schulleistungsstudien
Ort: H02
 

Unterrichtsqualität und ihre Auswirkungen auf Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf in inklusiven Schulen: Erkenntnisse aus Schulleistungsstudien

Chair(s): Poldi Kuhl (Leuphana Universität Lüneburg), Lena Nusser (LIfBi, Deutschland)

DiskutantIn(nen): Christine Sälzer (Universität Stuttgart)

 

Beiträge des Symposiums

 

Wie hängt die selbsteingeschätzte inklusive Unterrichtskompetenz mit Merkmalen der Unterrichtsorganisation und –qualität zusammen?

Lena Külker, Cornelia Gresch, Camilla Rjosk
IQB

 

Die Beziehung zwischen Schüler*innenspezifischer Selbstwirksamkeit von Lehrpersonen und der Bewertung von Unterrichtsqualität durch Schüler*innen

Susanne Schwab1, Katharina-Theresa Lindner2, Hannu Savolainen3
1Universität Wien & North-West University, Vanderbijlpark, South Africa, 2Universität Wien, 3University of Jyväskylä

 

Wohlbefinden von Kindern in inklusiven Schulen – die Rolle der individuellen und kollektiven Selbstwirksamkeit der Lehrkräfte

Jonathan Senior1, Stephanie Apresjan2, Julia Gorges3
1Universität Bielfeld, 2Universität Wien, 3Universität Marburg

 

Schüler*innen mit Förderbedarf im Bereich Lernen – Welche Auswirkung hat die Diagnose auf die Kompetenzentwicklung?

Lena Nusser1, Janka Goldan2
1LIfBi, 2Bergische Universität Wuppertal

D9‒H04: Trendanalysen mathematischer und naturwissenschaftlicher Kompetenzen auf Systemebene: Ergebnisse des IQB-Bildungstrends 2018 und weiterführende Analysen
Ort: H03/H04
 

Trendanalysen mathematischer und naturwissenschaftlicher Kompetenzen auf Systemebene: Ergebnisse des IQB-Bildungstrends 2018 und weiterführende Analysen

Chair(s): Stefan Schipolowski (IQB), Nicole Mahler (IQB), Sebastian Weirich (IQB), Sofie Henschel (IQB), Petra Stanat (IQB)

DiskutantIn(nen): Cordula Artelt (LifBi)

 

Beiträge des Symposiums

 

Der IQB-Bildungstrend 2018: Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I im zweiten Ländervergleich

Stefan Schipolowski, Petra Stanat, Nicole Mahler, Sebastian Weirich, Sofie Henschel
IQB

 

Geschlechterunterschiede in Selbstkonzept und Interesse im Fach Mathematik und in den naturwissenschaftlichen Fächern

Rebecca Schneider, Sofie Henschel, Malte Jansen
IQB

 

Merkmale der Unterrichtsqualität im Fach Mathematik

Sofie Henschel, Camilla Rjosk
IQB

 

Lehrkräfte im Quer- und Seiteneinstieg: Analysen zu ihren Merkmalen, ihrer Verteilung und den Kompetenzen ihrer Schülerinnen und Schüler

Dirk Richter1, Lars Hoffmann2, Benjamin Becker2
1Universität Potsdam, 2IQB

D9‒H05: International perspectives on large-scale assessments shaping education and education systems: role, rewards, and future desiderates
Ort: H05
 

International perspectives on large-scale assessments shaping education and education systems: role, rewards, and future desiderates

Chair(s): Nele McElvany (TU Dortmund, Institut für Schulentwicklungsforschung, Deutschland), Heidi Harju-Luukkainen (Nord University, Norwegen)

DiskutantIn(nen): Rolf Strietholt (IEA und TU Dortmund)

 

Beiträge des Symposiums

 

Monitoring Student Achievement in Austria: Implementation, Results and Political Reactions

Birgit Suchań1, Claudia Schreiner2
1Federal Institute for Educational Research, Innovation, and Development of the Austrian School System (BIFIE), Department International Assessments, 2University of Innsbruck, Institute of Teacher Training and School Research

 

Monitoring Student Achievement in Germany: Strategy, Core Results, Consequences, and Current State

Franziska Schwabe, Nele McElvany
TU Dortmund, Institut für Schulentwicklungsforschung

 

How International large-scale assessments shape education in Sweden

Stefan Johansson, Kajsa Yang Hansen
University of Gothenburg, Department of Education and Special Education

 

Large Scale International Assessments Shape Finnish Assessment Policies and Practices

Heidi Harju-Luukkainen
Nord University, Norwegen

D9‒H06: Individualisierung im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht
Ort: H06
 

Individualisierung im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht

Chair(s): Helena van Vorst (Universität zu Köln, Deutschland)

DiskutantIn(nen): Silvia-Iris Beutel (Technische Universität Dortmund)

 

Beiträge des Symposiums

 

Individualisierung und individuelle Förderung im (adaptiven) Unterricht – eine konzeptuelle und empirische Betrachtung

Hanna Dumont
DIPF - Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation

 

Individualisierung im Mathematikunterricht: Welche Bedeutung hat Individualisierung für Motivationsqualität und Motivation in der Sekundarstufe?

Rebecca Lazarides1, Charlott Rubach2
1Universität Potsdam, 2University of California, Irvine, USA

 

Jeder experimentiert anders - Individuelle Lernprozesse beim Experimentieren im Fach Chemie

Dennis Kirstein, Sebastian Habig, Maik Walpuski
Universität Duisburg-Essen

 

Binnendifferenzierte Förderung von Modellkompetenz im naturwissenschaftlichen Unterricht

Helena van Vorst1, Martina Strübe2
1Universität zu Köln, 2Universität Duisburg-Essen

D9‒H07: Bedingungsfaktoren professioneller Entwicklung durch Praxisphasen
Ort: H07
 

Bedingungsfaktoren professioneller Entwicklung durch Praxisphasen

Chair(s): Peter Wulff (Universität Potsdam, Deutschland), Andreas Borowski (Universität Potsdam, Deutschland)

DiskutantIn(nen): Alexander Gröschner (Friedrich-Schiller-Universität Jena)

 

Beiträge des Symposiums

 

Gelingensfaktoren für die professionelle Kompetenzentwicklung in Praxisphasen

Frank Tosch, Stefanie Rother, Mirko Wendland
Universität Potsdam, Deutschland

 

Förderung von reflexionsbezogenen Selbstwirksamkeitserwartungen durch Praxiserfahrungen im Unterrichten

Denise Kücholl, Daniela Niesta Kayser, Andrea Westphal, Rebecca Lazarides, Miriam Vock
Universität Potsdam, Deutschland

 

Entwicklung der Reflexionskompetenz durch Praxiserfahrung in Lehr-Lern-Laboren

Christiane Klempin, Michaela Sambanis
Freie Universität Berlin, Deutschland

 

Entwicklung der wahrgenommenen Relevanz universitärer Ausbildungsinhalte durch Praxiserfahrungen im Rahmen eines Lehr-Lern-Labors

Daniel Rehfeldt, Hilde Köster, Volkhard Nordmeier
Freie Universität Berlin, Deutschland

D9‒H08: Unterrichtsqualität im Deutschunterricht. Konzeptualisierung und Befunde
Ort: H08
 

Unterrichtsqualität im Deutschunterricht. Konzeptualisierung und Befunde

Chair(s): Anke Schmitz (Universität zu Köln, Deutschland), Fabiana Karstens (Universität zu Köln, Deutschland), Jörg Jost (Universität zu Köln, Deutschland)

DiskutantIn(nen): Christine Pauli (Universität Freiburg)

 

Beiträge des Symposiums

 

Erfassung von Unterrichtsqualität im basalen Lese- und Schreibunterricht: Pilotierung eines Beobachterinstruments

Johannes König, Petra Hanke, Thorsten Pohl, Chantal Bruckmann, Nina Glutsch, Tina Waschewski
Universität zu Köln, Deutschland

 

Lesefördermaßnahmen als fachspezifische Aspekte der Qualität des Leseunterrichts

Ruven Stahns1, Svenja Rieser2, Alena Müller3, Anke Hußmann4
1Pädagogische Hochschule der FHNW, 2Bergische Universität Wuppertal, 3Pädagogische Hochschule Zug, 4TU Dortmund

 

Selbstreguliertes Lesen als tiefenstrukturelle Operationalisierung von Unterrichtsqualität im Fach Deutsch

Anke Schmitz, Fabiana Karstens
Universität zu Köln

 

Kognitive Aktivierung im Literaturunterricht. Fachspezifische Konkretisierung eines prominenten Konstrukts der Unterrichtsforschung

Iris Winkler
Universität Jena

D9‒S18: Computer- und informationsbezogene Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern im zweiten internationalen Vergleich und Kompetenzen im Bereich ‚Computational Thinking‘ - Befunde der IEA-Studie ICILS 2018 – Teil 1
Ort: S18
 

Computer- und informationsbezogene Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern im zweiten internationalen Vergleich und Kompetenzen im Bereich ‚Computational Thinking‘ - Befunde der IEA-Studie ICILS 2018 – Teil 1

Chair(s): Birgit Eickelmann (Universität Paderborn, Institut für Erziehungswissenschaft), Wilfried Bos (TU Dortmund, Institut für Schulentwicklungsforschung), Julia Gerick (Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft), Amelie Labusch (Universität Paderborn, Institut für Erziehungswissenschaft)

DiskutantIn(nen): Johannes Naumann (Bergische Universität Wuppertal)

 

Beiträge des Symposiums

 

Computer- und informationsbezogene Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern im zweiten internationalen Vergleich

Birgit Eickelmann1, Wilfried Bos2, Julia Gerick3, Amelie Labusch1, Frank Goldhammer4
1Universität Paderborn, Institut für Erziehungswissenschaft, 2TU Dortmund, Institut für Schulentwicklungsforschung, 3Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft, 4Goethe-Universität Frankfurt am Main, DIPF Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation

 

Schulische Voraussetzungen und Prozesse zur Gestaltung von Lern- und Lehrprozessen mit digitalen Medien im internationalen Vergleich

Julia Gerick1, Birgit Eickelmann2, Mario Vennemann2, Amelie Labusch2
1Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft, 2Universität Paderborn, Institut für Erziehungswissenschaft

 

Herkunftsbedingte Unterschiede in den computer- und informationsbezogenen Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern in ICILS 2018. Zentrale Befunde und Prüfung eines mehrdimensionalen Modells

Martin Senkbeil1, Knut Schwippert2, Kerstin Drossel3, Mario Vennemann3
1Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, 2Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft, 3Universität Paderborn, Institut für Erziehungswissenschaft

D9‒S19: Entwicklung und Vorhersage früher mathematischer Kompetenzen
Ort: S19
 

Entwicklung und Vorhersage früher mathematischer Kompetenzen

Chair(s): Simone Lehrl (Universität Bamberg Deutschland), Jan Lonnemann (Universität Potsdam)

DiskutantIn(nen): Hedwig Gasteiger (Universität Osnabrück)

 

Beiträge des Symposiums

 

Die spezifische Bedeutung des mathematischen Wortschatzes bei der Vorhersage numerischen Wissens im Alter zwischen 2 und 4 Jahren

Anna Lohmüller, Dorothea Dornheim, Simone Lehrl
Universität Bamberg

 

Do finger counting gestures contribute to number word comprehension?

Elena Sixtus, Karsten Werner, Jan Lonnemann
Universität Potsdam

 

Die Bedeutung frühkindlicher häuslicher und institutioneller Lernumwelten für frühe mathematische Kompetenzen

Lars Burghardt1, Anja Linberg2, Simone Lehrl1, Kira Konrad-Ristau1
1Universität Bamberg, 2Deutsches Jugendinstitut e.V.

 

Frühe Erkennung und Prävention im arithmetischen Anfangsunterricht – Erste Ergebnisse der schulischen Interventionsstudie BrIM

Nicole Reinsdorf, Antje Ehlert
Universität Potsdam

D9‒S27: Der Einfluss von Geschwistern auf die Bildung und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
Ort: S27
 

Der Einfluss von Geschwistern auf die Bildung und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen

Chair(s): Carina Schönmoser (Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V., Deutschland), Claudia Karwath (Otto-Friedrich-Universität Bamberg), Ebru Balaban-Feldens (Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V., Deutschland)

DiskutantIn(nen): Christine Schmid (Leuphana University of Lüneburg)

 

Beiträge des Symposiums

 

Effekte von Geschwistern auf den Gymnasialübergang

Elena Wittmann
Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V., Deutschland

 

Einfluss der Geschwisterbeziehung auf die schulische Integration von Jugendlichen mit Fluchthintergrund

Ebru Balaban-Feldens, Michael Bayer
Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V., Deutschland

 

Moral in Geschwisterbeziehungen und Freundschaften in der Kindheit

Nina Brück
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

D9‒S28: Peer Groups in heterogeneous classrooms: Current directions and challenges for research and practice
Ort: S28
 

Peer groups in heterogeneous classrooms: Current directions and challenges for research and practice

Chair(s): Lysann Zander (Leibniz Universität Hannover, Deutschland), Christoph Müller (Universität Fribourg, Schweiz)

DiskutantIn(nen): Jürgen Wilbert (Universität Potsdam)

 

Beiträge des Symposiums

 

Students’ emotional experience during peer interactions in different academic tracks

Carmen Zurbriggen, Margarita Knickenberg
University of Bielefeld

 

Academic peer networks in schools with two-way immersion and schools with monolingual teaching practice

Lysann Zander1, Thorsten Henke1, Christian Steglich2, Jürgen Baumert3
1Leibniz Universität Hannover, 2Universität Groningen, Niederlande, 3Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

 

Special needs schools for students with intellectual disabilities as a peer context: School and classroom composition characteristics

Christoph Michael Müller, Meta Amstad, Noemi Schoop‐Kasteler, Thomas Begert, Sara Egger, Gina Nenniger, Verena Hoffmann
Universität Fribourg, Schweiz

 

Adapting the Identity Project intervention for German schools: Promoting cultural identity development and positive peer relations among 7th graders

Linda P. Juang, Maja K. Schachner, Sharleen Pevec, Ursula Moffitt
Universität Potsdam

D9–1.19: Analyse von Messinstrumenten
Ort: 1.19
 

Computergeneriertes Scoring von fachdidaktischem Wissen (angehender) Lehrkräfte im kaufmännisch-verwaltenden Bereich – Ein Performanzvergleich zwischen Mensch und Maschine

Andreas Wahlen1, Christiane Kuhn1, Olga Zlatkin-Troitschanskaia1, Aoife Cahill2, Christian Gold3, Torsten Zesch3, Andrea Horbach3

1: Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland; 2: Educational Testing Service, Princeton, USA; 3: Universität Duisburg-Essen, Deutschland



Contrasting classical and machine learning approaches in the estimation of value-added scores in large-scale educational data.

Jessica Levy1, Dominic Mussack2, Martin Brunner3, Ulrich Keller1, Pedro Cardoso-Leite2, Antoine Fischbach1

1: LUCET, University of Luxembourg, Luxembourg; 2: ECCS, University of Luxembourg, Luxembourg; 3: University of Potsdam, Germany



Evaluation gängiger Diagnosekriterien für Rechenschwäche im Grundschulalter

David Bräuning1,2,3,5, Katharina Lambert1,2,3, Stefa Hirsch5, Trudie Schils2,4, Lex Borghans2,4, Benjamin Nagengast1,2,3, Korbinian Moeller1,2,5

1: Universität Tübingen, Deutschland; 2: LEAD Graduate School & Research Network, Tübingen, Deutschland; 3: Hector-Institut für empirische Bildungsforschung, Tübingen, Deutschland; 4: School of Business and Economics, Maastricht University, Niederlande; 5: Leibniz-Institut für Wissensmedien, Tübingen, Deutschland

D9–S12: Studienwahl & Studienabbruch
Ort: S12
 

Prospektive Zusammenhänge intrinsischer Studienwahlmotivation mit fachbezogener Motivation und Studienzufriedenheit über die Studiendauer

Laura Messerer, Stefan Janke

Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie, Universität Mannheim



Einstellung, subjektive Norm und Selbstwirksamkeit als Korrelate der Studienabbruchintention

Hanna Bürkle1, Stefan Janke2, Karina Karst1

1: Universität Mannheim, Arbeitsgruppe für Unterrichtsqualität in heterogenen Kontexten; 2: Universität Mannheim, Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie



Lohnt sich die Unterstützung des Praxis-Transfers durch Online-Coaching? Effekte eines Selbstmanagement-Trainings in Kombination mit Coaching auf die subjektive Belastung von Lehrpersonen

Zippora Bührer, Simone Berweger, Andrea Keck Frei, Christine Wolfgramm, Christine Bieri Buschor

Pädagogische Hochschule Zürich, Schweiz



Erweiterung der Aussagekraft der Leistungsrückmeldung durch Klausuren im Studium mittels Constructive Alignment (CA) und Cognitive Diagnostic Modeling (CDM)

Stefan Behrendt, Andreas Just, Reinhold Nickolaus

Universität Stuttgart, Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Berufs-, Wirtschafts- und Technikpädagogik, Deutschland

D9–S13: Beurteilung von Schülerleistung
Ort: S13
 

Explizite und implizite Kriterien bei der Beurteilung einer ungewöhnlichen Schülerlösung

Christin Laschke, Bettina Rösken-Winter, Sven Schüler

Humboldt- Universität Berlin, Deutschland



Wissen, worauf es ankommt – Genügt Lehramtsstudierenden ein kurzer Einführungstext für eine kompetentere Analyse von Videobeispielen?

Monika Martin1, Meg Farrell2, Andreas Hetmanek2, Werner Rieß3, Tina Seidel2, Alexander Renkl1

1: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Deutschland; 2: TUM School of Education, München; 3: Pädagogische Hochschule Freiburg



KI im Fach Geschichte – Wie künstliche Intelligenz bei der inhaltlichen und sprachlichen Beurteilung von Schülerantworten genutzt werden kann.

Christiane Bertram1, Ramon Ziai2, Zarah Weiss2, Lisa Henke2

1: Universität Konstanz, Deutschland; 2: Universität Tübingen, Deutschland



Die Leistungserwartung von Grundschullehrkräften: Ihr komplexer Wirkungszusammenhang mit der Schülerinnen- und Schülerleistung im Fach Mathematik

Lena Hollenstein

Pädagogische Hochschule St.Gallen, Schweiz

D9–S14: Kompetenzaufbau im Studium
Ort: S14
 

Inverted Classroom in der erziehungswissenschaftlichen Methodenausbildung - Untersuchung der Auswirkung des Inverted Classroom-Ansatzes auf die Nutzung von Lehr- und Lernangeboten sowie auf kognitive und affektive Lernmerkmale bei Studierenden

Kristina Ackel-Eisnach

Universität Koblenz-Landau, Deutschland



„Lernen wir halt zusammen auf die Klausur!“ - Homogenität der Problemwahrnehmung, Unmittelbarkeit und Intensität der Anwendung von Regulationsstrategien als Bedingungsfaktoren für erfolgreiches kollaboratives Lernen in studentischen Lerngruppen

Martin Greisel, Nadine Melzner, Markus Dresel, Ingo Kollar

Universität Augsburg, Deutschland



Wo gelehrt wird, wird auch gelernt? – Kompetenzaufbau in einem Seminar im Lehramtsstudium

Jörn Sparfeldt1, Sarah Schwabe1, Rebecca Schneider2

1: Universität des Saarlandes, Deutschland; 2: Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) an der Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland

D9–S15: Habitus und Selbstwirksamkeitseinschätzung
Ort: S15
 

Institut für Bildungsmonitoring und Qualitätsentwicklung, Deutschland

Tobias Brändle, Britta Pohlmann

Institut für Bildungsmonitoring und Qualitätsentwicklung, Deutschland



Bildungsforschung als Habitusforschung? Eine Mixed-Methods-Studie zum Schülerhabitus in Luxemburg

Frederick De Moll, Alyssa Laureen Grecu, Andreas Hadjar

Universität Luxemburg, Luxemburg



Beeinflussen die von SchülerInnen im Unterricht wahrgenommene Autonomie, Kompetenzrückmeldungen und soziale Eingebundenheit ihre Selbstwertentwicklung während der Adoleszenz?

Edgar Schoreit, Hans Peter Kuhn

Universität Kassel, Deutschland



Der Einfluss von Selbsteinschätzungen und Selbsteinschätzungsbias auf Schulnoten bei Selbstüberschätzern und Selbstunterschätzern.

Patrick Paschke, Anne Franziska Weidinger, Ricarda Steinmayr

Technische Universität Dortmund, Deutschland

D9–S16: Bildung und Beruf
Ort: S16
 

Schülerbetriebspraktika in der schulischen Berufsorientierung – Eine wirksame Praxiserfahrung für Schüler*innen an Gymnasien?

Silvio Kaak, Katrin Lipowski, Mathias Dehne, Bärbel Kracke

Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland



Entstehungsbedingungen und Ausdrucksformen der Entfremdung vom Lernen in der Sekundarschule – Perspektiven auf betroffene Schüler/innen

Alyssa Laureen Grecu1, Katharina Koch2

1: Universität Luxemburg, Luxemburg; 2: Universität Mannheim, Deutschland



Das zeitgenössische Bildungsverständnis des deutschen, österreichischen und schweizerischen Schulpreises im internationalen Vergleich

Simon Gordt

Universität Hildesheim, Deutschland



Curriculare Lerngelegenheiten als Voraussetzung zur Ausbildung ökonomischen Fachwissens – eine bundesweite Lehr- und Modulplananalyse

Christin Siegfried, Jule Hangen

Goethe Universität Frankfurt, Deutschland

D9–S21: Schreiben und Textproduktion
Ort: S21
 

Förderung des Transfers von Textproduktionsstrategien beim Erzählen: Instruktion, Anwendung und Reflexion– wie entwickelt sich der Strategieerwerb?

Christina Knott, Anita Schilcher, Johannes Wild

Universität Regensburg, Deutschland



Am Computer oder handschriftlich schreiben? Untersuchung des Testmodus-Effekts in Deutschaufsätzen der Sekundarstufe II

Raja Reble1, Johanna Fleckenstein2, Jennifer Meyer2, Olaf Köller2

1: Germanistisches Seminar, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, D-24118 Kiel; 2: IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, D-24118 Kiel



Schreibflüssigkeit und Rechtschreibung – ein langer Weg

Afra Sturm1, Hansjakob Schneider2

1: Pädagogische Hochschule FHNW, Schweiz; 2: Pädagogische Hochschule Zürich, Schweiz



Ein Unterrichtskonzept zur textsortenübergeifenden Förderung der Schreibkompetenz und seine empirische Prüfung in der Sekundarstufe

Joachim Grabowski1, Michael Becker-Mrotzek2, Sabine Hachmeister2, Moti Mathiebe1

1: Leibniz Universität Hannover; 2: Universität zu Köln

D9–S22: Entwicklung im Vorschulalter
Ort: S22
 

Kindliches Wohlbefinden in der Kindertagesbetreuung: soziale, ethnische und geschlechtsspezifische Ungleichheiten und förderliche Rahmenbedingungen

Susanne Rahmann, Alexandra Jähnert

Deutsches Jugendinstitut, Deutschland



Implizites Grammatiklernen im Vorschulalter - Förderung des Genus-Kasus-Systems mit Bilderbüchern und Kinderliedern

Friederike von Lehmden1, Claudia Müller-Brauers2, Eva Belke1

1: Ruhr-Universität Bochum, Deutschland; 2: Leibniz Universität Hannover, Deutschland



Wie ist frühe naturwissenschaftliche Bildung in Kindertagesstätten implementiert?

Julia Barenthien, Mirjam Steffensky

IPN Kiel, Deutschland



Erfassung des naturwissenschaftlichen Interesses von 5-6jährigen Kindern in der Kita und Zusammenhänge mit der Einrichtungsqualität

Gerlind Große, Lis Sönsken, Rut Schönwald

FH Potsdam, Deutschland

D9–S23: Berufspädagogik und Urteilsfähigkeit
Ort: S23
 

Schriftliches Urteilen im Politikunterricht fördern = gesellschaftliche Partizipation ermöglichen und Ungleichheiten abbauen!? Eine Interventionsstudie zur Handlungs- und Urteilsfähigkeit

Claudia Forkarth, Sabine Manzel

Universität Duisburg-Essen, Deutschland



The role of individual beliefs when critically dealing with contradictory information from multiple sources

Olga Zlatkin-Troitschanskaia, Marie-Theres Nagel, Jana Jurisch, Susanne Schmidt

Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland



Lernen aus Fehlern und Feedback

Patricia Köpfer1, Eveline Wuttke1, Jürgen Seifried2

1: Goethe-Universität Frankfurt, Deutschland; 2: Universität Mannheim, Deutschland



Students’ Critical Online Reasoning and its Influences

Marie-Theres Nagel1, Olga Zlatkin-Troitschanskaia1, Susanne Schmidt1, Jana Jurisch1, Dimitri Molerov2

1: Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland; 2: Humboldt-Universität Berlin, Deutschland

D9–S24: Einflüsse personaler Merkmale
Ort: S24
 

Angestrebter Bildungsabschluss von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund in der Sekundarstufe. Welcher Zusammenhang besteht zwischen dem Akkulturationsprofil und der Chance auf ein Abitur bzw. dem Risiko auf einen Hauptschulabschluss?

Nanine Lilla, Sebastian Thürer, Wim Nieuwenboom, Marianne Schüpbach

Freie Universität Berlin, Deutschland



Effekte herkunftsbedingter Erfolgsattributionen und Leistungserwartungen von Lehrpersonen und Schülerinnen und Schülern auf schulische Leistungen in Mathematik und Deutsch

Camille Mayland, Markus P. Neuenschwander, Edith Niederbacher

Fachhochschule Nordwestschweiz, Pädagogische Hochschule, Schweiz



Berufswunsch Soldat/in? Der Einfluss sozialer Herkunft und der Schulbildung auf das Interesse an einer Tätigkeit als Soldat oder Soldatin der Bundeswehr.

Franziska Koch

Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr, Deutschland



Effekte der sozialen Herkunft auf Unterrichtswahrnehmung von Lernenden im Kunstunterricht

Susanne Weiß1, Katrin Rakoczy1,2, Ulrich Frick2, Miles Tallon2

1: DIPF Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Deutschland; 2: HSD Hochschule Döpfer

D9–S25: Videostudien
Ort: S25
 

Kognitiv aktivierende Unterrichtseinstiege im Fach Politik – eine quantitativ-vergleichende Analyse von Unterrichtseinstiegen mit vergleichbarer Oberflächenstruktur

Dorothee Gronostay

Technische Universität Dortmund, Deutschland



Unterrichtsbegleitendes Diagnostizieren von Schülervorstellungen zu ökologischen Themen: Ergebnisse einer fallbasierten Interventionsstudie

Tobias Hoppe1, Werner Rieß1, Alexander Renkl2, Tina Seidel3

1: Pädagogische Hochschule Freiburg; 2: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; 3: Technische Universität München



Untersuchung von Modellierungsprozessen im naturwissenschaftlichen (Sach)Unterricht - eine deutsch-amerikanische Videovergleichsstudie

Florian Böschl1, Kim Lange-Schubert1, Cory Forbes2

1: Universität Leipzig, Deutschland; 2: University of Nebraska, Lincoln



Videobasierte Kompetenzmessung: Deutsch als Zweitsprache Kompetenz bei (angehenden) Lehrkräften

Svenja Lemmrich1, Sarah-Larissa Hecker2, Stephanie Klein2, Timo Ehmke1, Barbara Koch-Priewe2, Anne Köker2, Udo Ohm2

1: Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland; 2: Universität Lüneburg

D9–S26: Lernprozesse gestalten
Ort: S26
 

Didaktische Formate inklusionsorientierter Lehrer*innenbildung: Berufsbezogene Überzeugungen und ihre Veränderung

Saskia Opalinski1, Katja Scharenberg2

1: Universität Potsdam; 2: Pädagogische Hochschule Freiburg



Religiös, sozial, hochkulturell? Kulturelle Aktivitätsmuster zukünftiger Lehrkräfte. Empirische Befunde einer explorativen Sekundärdatenanalyse zu den kulturellen Aktivitäten zukünftiger Lehrkräfte.

Jana Costa

Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Deutschland



Prädiktoren für Intentionen von Lehrkräften an inklusiven und nicht-inklusiven Schulen in Hinblick auf die Gestaltung individueller Lernprozesse

Frank Hellmich, Marwin Felix Löper, Gamze Görel

Universität Paderborn, Deutschland



Stratifizierung und white flight: Verringert Leistungsgruppierung die Vermeidung von Schulen mit hohem Migrantenanteil?

Hanno Kruse2, Janna Teltemann1

1: Universität Hildesheim, Deutschland; 2: Universität zu Köln, Deutschland

11:15
-
13:00
D11-H01: Universitätsschulen - Impulse für die empirische Bildungsforschung?
Ort: H01
 

Universitätsschulen - Impulse für die empirische Bildungsforschung?

Nadine Spörer1, Lisa Rosen2, Anke Langner3, Anette Textor4

1: Universität Potsdam; 2: Universität zu Köln; 3: TU Dresden; 4: Universität Bielefeld

D11-S17: Wissenschaftliche Bildung im bildungswissenschaftlichen Lehramtsstudium - Möglichkeiten und Grenzen eines multiperspektivischen Verständnisses von Wissenschaft in der Lehrerbildung
Ort: S17
 

Wissenschaftliche Bildung im bildungswissenschaftlichen Lehramtsstudium - Möglichkeiten und Grenzen eines multiperspektivischen Verständnisses von Wissenschaft in der Lehrerbildung

Selma Haupt, Julia Fluck, Sabine Hering

RWTH Aachen, Deutschland

D11‐H04: Open Science – Stand und Perspektiven in der empirischen Bildungsforschung
Ort: H03/H04
 

Open Science – Stand und Perspektiven in der empirischen Bildungsforschung

Johannes Bauer1, Mareike Kunter2, Michael Bosnjak3, Cordula Artelt4, Tanja Sturm5, Jan Höffler6

1: Universität Erfurt; 2: Goethe-Universität Frankfurt; 3: Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation; 4: Leibniz-Institut für Bildungsverläufe; 5: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; 6: Georg-August-Universität Göttingen

D11‒H02: Lernschwierigkeiten: Kenntnisstand von Lehrkräften und diagnostische Ansätze in der Schule
Ort: H02
 

Lernschwierigkeiten: Kenntnisstand von Lehrkräften und diagnostische Ansätze in der Schule

Chair(s): Kirsten Schuchardt (Universität Hildesheim, Deutschland)

DiskutantIn(nen): Jan Lonnemann (Universität Potsdam)

 

Beiträge des Symposiums

 

Was wissen Lehrkräfte über Lernstörungen? Eine Studie zum Kenntnisstand und zum Kompetenzempfinden niedersächsischer Lehrkräfte

Conny Griepenburg, Kirsten Schuchardt, Claudia Mähler
Universität Hildesheim

 

Diagnostik von Lernschwierigkeiten durch Lehrkräfte

Kirsten Schuchardt, Claudia Mähler
Universität Hildesheim

 

Erkennen von Rechenschwierigkeiten bei Grundschulkindern – Eine Untersuchung von allgemeinen und spezifischen Prädiktoren des Lehrerurteils

Ann-Katrin Schulz, Jörg-Tobias Kuhn
Technische Universität Dortmund

 

Merkmale von Kindern mit Leseschwierigkeiten in Abhängigkeit vom verwendeten Cut-off-Kriterium: Eine Überprüfung der Kompensationshypothese

Claudia Schmidt, Jenny Busch, Dietmar Grube
Universität Oldenburg

D11‒H05: Soziale Partizipation und Peerbeziehungen in inklusiven und heterogenen Schulkontexten: Befunde und Herausforderungen für die empirische Forschun
Ort: H05
 

Soziale Partizipation und Peerbeziehungen in inklusiven und heterogenen Schulkontexten: Befunde und Herausforderungen für die empirische Forschung

Chair(s): Katja Scharenberg (Pädagogische Hochschule Freiburg), Sebastian Röhl (Pädagogische Hochschule Freiburg)

DiskutantIn(nen): Susanne Schwab (Universität Wien)

 

Beiträge des Symposiums

 

Inklusion durch soziale Partizipation? Konzeptionelle und begriffliche Überlegungen oder: Wohin soll die Forschung gehen?

Elisabeth Moser Opitz
Universität Zürich

 

Stärkung der sozialen Partizipation durch eine Interventionsmaßnahme auf Gruppenebene – Ergebnisse aus dem DFG-Projekt Soziale Partizipation durch Kohäsion (SoPaKo)

Sina Schürer, Sophie Michalke, Stefanie van Ophuysen
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

 

Freundschaftsnetzwerke in inklusiven Schulklassen – Welche Rolle spielt die Klassenkomposition?

Katja Scharenberg, Sebastian Röhl
Pädagogische Hochschule Freiburg

 

Soziale Partizipation einer Minderheit: Untersuchung im besonderen Kontext einer Auslandsschule

Ariana Garrote1, Bálint Néray2, Miranda Lubbers3
1Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW), 2Northwestern University, Chicago, 3Autonomous University of Barcelona

D11‒H06: Diagnostik und Förderung von Lesekompetenz und Lesemotivation
Ort: H06
 

Diagnostik und Förderung von Lesekompetenz und Lesemotivation

Chair(s): Chantal Lepper (Institut für Schulentwicklungsforschung, Deutschland), Justine Stang (Institut für Schulentwicklungsforschung, Deutschland), Nele McElvany (Institut für Schulentwicklungsforschung, Deutschland)

DiskutantIn(nen): Michael Becker-Mrotzek (Universität zu Köln)

 

Beiträge des Symposiums

 

Lernverlaufsdiagnostik des Leseverständnisses: Analysen zur Validität der Veränderungsmessung

Natalie Förster, Mathis Erichsen, Boris Forthmann, Elmar Souvignier
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

 

Die Förderung der Lesemotivation durch digital gestützte und individuell angepasste Leseaktivitäten

Franziska Stutz, Sabine Röttig, Guido Nottbusch
Universität Potsdam

 

Förderung der Lesekompetenz durch Co- und Selbstregulationsprozeduren

Vanessa Völlinger1, Nadine Spörer2
1Technische Universität Dortmund, 2Universität Potsdam

 

Lesebezogenes Interesse und Textverständnis: Geschlechtsspezifische Befunde unter der Betrachtung von spezifischen Textcharakteristika

Chantal Lepper, Justine Stang, Nele McElvany
Institut für Schulentwicklungsforschung, Deutschland

D11‒H07: Was macht gute Leistungen beim Präsentieren aus? Eine multidisziplinäre Analyse von Merkmalen, Korrelaten und Prädiktoren
Ort: H07
 

Was macht gute Leistungen beim Präsentieren aus? Eine multidisziplinäre Analyse von Merkmalen, Korrelaten und Prädiktoren

Chair(s): Tobias Ringeisen (Berlin School of Economics and Law)

DiskutantIn(nen): Evelin Herbein (Universität Tübingen)

 

Beiträge des Symposiums

 

Die Modellierung von Präsentationskompetenz – Die Gattung „Präsentation“ in Schule und außerschulischer kommunikativer Praxis

Elke Grundler1, Felix Woitkowski2, Patrick Voßkamp3, Olaf Gätje2
1Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, 2Universität Kassel, 3Universität Duisburg-Essen

 

Wie strukturieren Bewerber*innen eine Präsentation im Rahmen eines Auswahlverfahrens? Eine sprachwissenschaftliche und psychologische Analyse

Olaf Gätje1, Elke Grundler2, Patrick Voßkamp3, Tobias Ringeisen4, Felix Woitkowski1
1Universität Kassel, 2Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, 3Universität Duisburg-Essen, 4Berlin School of Economics and Law

 

Eine gute Leistung beim Präsentieren: Eine Frage der erlebten Herausforderung und/oder Bedrohung?

Tobias Ringeisen
Berlin School of Economics and Law

 

Zur Rolle von Selbstwirksamkeit, Langeweile und Präsentationskompetenz für die Leistung beim Präsentieren

Marco Schickel, Tobias Ringeisen
Berlin School of Economics and Law

 

Werden Schüler*innen beim Präsentieren anders gefordert? Eine Analyse des Zusammenhangs zwischen Persönlichkeit und Präsentationskompetenz

Fabian Ruth1, Evelin Herbein1, Benjamin Fauth2, Olaf Kramer1, Ulrich Trautwein1
1Universität Tübingen, 2Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW)

D11‒H08: Was passiert in Fortbildungen? - Ein vertiefter Blick auf die Qualität von Prozessen in Professionalisierungsmaßnahmen für Lehrkräfte
Ort: H08
 

Was passiert in Fortbildungen? - Ein vertiefter Blick auf die Qualität von Prozessen in Professionalisierungsmaßnahmen für Lehrkräfte

Chair(s): Dirk Richter (Universität Potsdam, Deutschland), Alexander Gröschner (Friedrich-Schiller-Universität Jena), Frank Lipowsky (Universität Kassel)

DiskutantIn(nen): Eckhard Klieme (DIPF)

 

Beiträge des Symposiums

 

Auswirkungen einer Lehrpersonenfortbildung zur dialogischen Gesprächsleitung auf das Partizipationsverhalten der Lernenden – Fallanalysen zu Wechselwirkungen von Fortbildungen

Miriam Moser1, Matthias Zimmermann1, Anke Wischgoll1, Kurt Reusser2, Christine Pauli1
1Universität Fribourg, 2Universität Zürich

 

Werkstatt „Schule leiten“ – Evaluation einer Fortbildung von Schulleitungen: Längsschnittliche Ergebnisse aus Durchgang 2

André Meyer, Dirk Richter
Universität Potsdam

 

Konstruktion eines Instruments zur Erfassung von Merkmalen der Prozessqualität von Fortbildungen für Lehrkräfte

Daniela Rzejak1, Richard Klöden2, Alexander Gröschner2, Frank Lipowsky1, Dirk Richter3, Lena Kauhardt1
1Universität Kassel, 2Friedrich-Schiller-Universität Jena, 3Universität Potsdam

 

Wie hängen berufsbiografische Merkmale und Fortbildungsmotivation von Lehrkräften mit der wahrgenommenen Fortbildungsqualität zusammen? Eine Studie zur Fort- und Weiterbildung in Österreich

Alexander Gröschner1, Dennis Hauk2, Frank Lipowsky3, Daniela Rzejak3, Gabriele Zehetner4, Albin Waid4, Thomas Schöftner4
1Friedrich-Schiller-Universität Jena, 2dennis.hauk@uni-jena.de, 3Universität Kassel, 4Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz

D11‒S16: Emotionale Voraussetzungen für gelingende Lernprozesse bei Schülerinnen und Schüler der Grundschule und Sekundarstufe I
Ort: S16
 

Emotionale Voraussetzungen für gelingende Lernprozesse bei Schülerinnen und Schüler der Grundschule und Sekundarstufe I

Chair(s): Benita Affolter (Pädagogische Hochschule St.Gallen, Schweiz)

DiskutantIn(nen): Thomas Götz (Universität Wien)

 

Beiträge des Symposiums

 

Lern- und Leistungsemotionen zu Beginn der Sekundarstufe an Schulen in kirchlicher Trägerschaft

Ramona Obermeier, Simon Meyer, Katharina Fuchs, Michaela Gläser-Zikuda
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

 

Emotionen und Lernengagement von Sekundarschüler/innen im Physik- und Chemieunterricht

Gerda Hagenauer1, Josef Kriegseisen2, Alexander Strahl1, Franz Riffert1
1Universität Salzburg, 2Pädagogische Hochschule Stefan Zweig Salzburg

 

Die Interdependenz zwischen Leistung, Selbstkonzept und Angst bei Schülerinnen und Schülern der Grundschule und der Sekundarstufe I im Fach Mathematik

Lena Hollenstein, Benita Affolter, Christian Brühwiler
Pädagogische Hochschule St. Gallen

D11‒S18: Computer- und informationsbezogene Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern im zweiten internationalen Vergleich und Kompetenzen im Bereich ‚Computational Thinking‘ - Befunde der IEA-Studie ICILS 2018 – Teil 2
Ort: S18
 

Computer- und informationsbezogene Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern im zweiten internationalen Vergleich und Kompetenzen im Bereich ‚Computational Thinking‘ - Befunde der IEA-Studie ICILS 2018 – Teil 2

Chair(s): Birgit Eickelmann (Universität Paderborn, Institut für Erziehungswissenschaft), Wilfried Bos (TU Dortmund, Institut für Schulentwicklungsforschung), Julia Gerick (Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft), Amelie Labusch (Universität Paderborn, Institut für Erziehungswissenschaft)

DiskutantIn(nen): Johannes Naumann (Bergische Universität Wuppertal)

 

Beiträge des Symposiums

 

Die Gestaltung von schulischen Bildungsprozessen im Zuge der Digitalisierung aus der Perspektive der Lehrerinnen und Lehrer in ICILS 2018

Kerstin Drossel1, Birgit Eickelmann1, Heike Schaumburg2, Amelie Labusch1
1Universität Paderborn, Institut für Erziehungswissenschaft, 2Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Erziehungswissenschaften

 

Die Gestaltung von schulischen Bildungsprozessen im Zuge der Digitalisierung aus der Perspektive der Schülerinnen und Schüler – Ergebnisse von ICILS 2018

Heike Schaumburg1, Julia Gerick2, Kerstin Drossel3, Birgit Eickelmann3
1Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Erziehungswissenschaften, 2Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft, 3Universität Paderborn, Institut für Erziehungswissenschaft

 

Digitalisierung, Bildung und Partizipation reloaded – Ergebnisse des ICILS-2018-Zusatzmoduls ‚Computational Thinking‘

Jan Vahrenhold1, Amelie Labusch2, Birgit Eickelmann2
1Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für Informatik, 2Universität Paderborn, Institut für Erziehungswissenschaft

D11‒S24: Current measurement issues in the Programme for International Student Assessment (PISA)
Ort: S24
 

Current measurement issues in the Programme for International Student Assessment (PISA)

Chair(s): Nina Jude (DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Deutschland), Frank Goldhammer (DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Deutschland)

DiskutantIn(nen): Claus Carstensen (Universität Bamberg)

 

Beiträge des Symposiums

 

Developing measures for self-concept and self-efficacy in reading for PISA 2018

Dominique Lafontaine1, Nina Jude2
1Université de Liège, Belgien, 2DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Deutschland

 

Measurement invariance across the PISA 2018 Questionnaires: A comprehensive overview of findings

Janine Buchholz
DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Deutschland

 

Mode Effect, the PISA assessment framework, and construct equivalence – is there a link?

Scott Harrison1, Ulf Kröhne1, Frank Goldhammer1, Alexander Robitzsch2, Oliver Lüdtke2
1DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Deutschland, 2IPN Leibniz Institute for Science and Mathematics Education

 

Marginal trend estimation of the PISA 2009 and 2018 trends: Comparison of the German results for computer- vs. paper-based assessments

Alexander Robitzsch1, Oliver Lüdtke1, Frank Goldhammer2, Scott Harrison2, Ulf Kröhne2, Olaf Köller1
1IPN Leibniz Institute for Science and Mathematics Education, 2DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Deutschland

D11‒S25: Die Schule als Ort demokratischen Lernens
Ort: S25
 

Die Schule als Ort demokratischen Lernens

Chair(s): Aileen Edele (Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), TU Dortmund), Birgit Heppt (Institut zur QualitäHumboldt-Universität zu Berlin), Georg Lorenz (Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB), Humboldt-Universität zu Berlin)

DiskutantIn(nen): Herman Abs (Universität Duisburg-Essen, Institut für Erziehungswissenschaft)

 

Beiträge des Symposiums

 

Individuelle und kontextuelle Bedingungen schulischer Partizipationserfahrung von 14-jährigen im internationalen Vergleich. Ergebnisse der International Civic and Citizenship Education Study (ICCS 2016)

Katrin Hahn-Laudenberg1, Daniel Deimel2
1Bergische Universität Wuppertal, 2Universität Duisburg-Essen, Institut für Erziehungswissenschaft

 

Der Zusammenhang eines demokratischen Schulklimas mit demokratiebezogenen Einstellungen und selbstberichtetem prosozialem Verhalten von Jugendlichen

Aileen Edele1, Franziska Schwabe1, Birgit Heppt2
1Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), TU Dortmund, 2HU Berlin, Insititut für Erziehungswissenschaften

 

Demokratiebezogene Lerngelegenheiten in Schule und Unterricht als Prädiktoren der sozioemotionalen Integration?

Birgit Heppt1, Julia Wittig2, Georg Lorenz2, Aileen Edele3
1Humboldt-Universität zu Berlin, 2Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB), Humboldt-Universität zu Berlin, 3Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS), TU Dortmund

 

Prädiktoren der politischen Beteiligungsbereitschaft von Jugendlichen

Wolfram Schulz
Australian Council for Educational Research (ACER)

D11‒S26: Planungskompetenz von angehenden Lehrpersonen: Konzeptualisierung, Modellierung, Befunde
Ort: S26
 

Planungskompetenz von angehenden Lehrpersonen: Konzeptualisierung, Modellierung, Befunde

Chair(s): Johannes König (Universität zu Köln, Deutschland)

DiskutantIn(nen): Fritz Oser (Universität Fribourg, Schweiz)

 

Beiträge des Symposiums

 

Generische und fachspezifische Planungsentscheidungen: Adaptivität in schriftlichen Planungen angehender Deutschlehrpersonen

Nina Glutsch1, Albert Bremerich-Vos2, Christiane Buchholtz3, Ilka Fladung1, Johannes König1
1Universität zu Köln, Deutschland, 2Universität Duisburg-Essen, Deutschland, 3TU Berlin, Deutschland

 

Strukturierung von Unterricht als Aspekt der Planungskompetenz von angehenden Lehrpersonen: Scaling-Up Analyse

Matthias Krepf, Johannes König
Universität zu Köln, Deutschland

 

Die Modellierung und Erfassung von Unterrichtsplanungskompetenz aus der Perspektive der Wirtschaftsdidaktik

Matthias Söll
Universität Kassel

D11‒S27: Sprachliche Einflüsse auf das Rechnenlernen vom Vorschulalter bis zum Ende der Sekundarstufe I
Ort: S27
 

Sprachliche Einflüsse auf das Rechnenlernen vom Vorschulalter bis zum Ende der Sekundarstufe I

Chair(s): Moritz Herzog (Institut für Psychologie, Universität Duisburg-Essen, Deutschland; Centre for Educational Practice Research, University of Johannesburg, South Africa)

DiskutantIn(nen): Michael Meyer (Institut für Mathematikdidaktik, Universität zu Köln, Deutschland)

 

Beiträge des Symposiums

 

Einflussfaktoren für den Erwerb des Kardinalitätsverständnisses und der Kenntnis der Null in der frühen numerischen Entwicklung

Verena Dresen1, Korbinian Moeller2, Silvia Pixner1
1Insitut für Psychologie, UMIT – Private University for Health Sciences, Medical Informatics and Technology, Hall/Tirol, Österreich, 2Knowledge Media Research Center, Tübingen, Deutschland; Insitut für Psychologie, Universität Tübingen, Deutschland; LEAD Graduate School and Research Network, Universität Tübingen, Deutschland

 

Sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Mathematik und ihre Zusammenhänge mit sprachlichen und mathematischen Fähigkeiten und Fertigkeiten – Ein Blick auf Schülerinnen und Schüler im dritten Schuljahr

Alexandra Merkert1, Anja Wildemann2, Gerlinde Lenske2
1Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft, Universität Koblenz-Landau, Deutschland, 2Institut für Bildung im Kindes- und Jugendalter, Universität Koblenz-Landau, Deutschland

 

Zusammenhänge zwischen Lösungsgüte sowie Lese- und Modellierungskompetenzen bei Sachaufgaben zur Multiplikation und Division bei Fünftklässlern

Moritz Herzog1, Erkan Gürsoy2, Annemarie Fritz1
1Institut für Psychologie, Universität Duisburg-Essen, Deutschland; Centre for Educational Practice Research, University of Johannesburg, South Africa, 2Institut für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache, Universität Duisburg-Essen, Deutschland

 

VAMPS – Variation von Aufgaben: Mathematik – Physik – Sprache

Lena Dammann, Timo Ehmke, Dominik Leiß
Institut für Mathematik und ihre Didaktik, Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland

D11‒S28: Individuelle und schulische Determinanten sozioökonomischer Erträge im Erwachsenenalter
Ort: S28
 

Individuelle und schulische Determinanten sozioökonomischer Erträge im Erwachsenenalter

Chair(s): Michael Becker (DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation; Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN)), Julia Tetzner (DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation; Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN))

DiskutantIn(nen): Martin Neugebauer (Freie Universität Berlin)

 

Beiträge des Symposiums

 

Bildung zahlt sich aus?! Arbeitsmarkterträge direkter und alternativer Bildungswege

Claudia Schuchart, Benjamin Schimke
Bergische Universität Wuppertal

 

Lohnt sich ein Studium ohne Abitur? Bildungserträge nichttraditioneller Hochschulabsolventen im Vergleich

Jessica Ordemann
DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation

 

Wie beeinflussen Intelligenz, Noten und soziökonomischer Hintergrund im Jugendalter die Dynamiken von Gehaltsverläufen über die Lebenspanne?

Andrea Hasl1, Julia Kretschmann1, Dirk Richter1, Manuel Voelkle2, Martin Brunner1
1Universität Potsdam, 2Humboldt Universität zu Berlin, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

 

Der Einfluss von Optimismus im Jugendalter auf sozioökonomische und psychosoziale Outcomes im Erwachsenenalter

Julia Tetzner, Michael Becker
DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation; Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN)

D11–1.19: Studienfähigkeit & Studienerfolg
Ort: 1.19
 

Eingangsprofile von Lehramtsstudierenden und Erfolgsmerkmale zum Studienende

Antje Biermann1, Julia Karbach2, Frank M. Spinath1, Roland Brünken1

1: Universität des Saarlandes, Deutschland; 2: Universität Koblenz-Landau



Welches Wissen brauchen Mathematikstudierende für einen erfolgreichen Studieneinstieg? Entwicklung eines Niveaumodells basierend auf einer Reanalyse von Daten

Stefanie Rach1, Stefan Ufer2

1: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Deutschland; 2: Ludwig-Maximilians-Universität München, Deutschland



Der Einfluss des Beantwortens und Generierens von MC-Fragen auf den Lernerfolg im Studium

Natalie Enders1, Sandra Rothenbusch2

1: Universität Hildesheim, Deutschland; 2: TU Braunschweig, Deutschland



Teilnahmeanreize und Testmotivation in einem Low-Stakes-Studierfähigkeitstest

Laura Schmidberger1, Kristina Kögler1, Brigitte Schönberger1, Steffen Brandt2

1: Universität Hohenheim, Deutschland; 2: opencampus.sh

D11–S12: Selbstbild, Selbstwert und Berufsbild bei Lehramtsstudierenden
Ort: S12
 

Dienen dimensionale Vergleiche dem Schutz bzw. der Erhöhung des Selbstwerts?

Tobias Baumann

Bergische Universität Wuppertal, Deutschland



Einflussfaktoren auf das Selbstbild und auf schulartspezifische Idealbilder der Berufsidentität von Studierenden des Lehramts der Primar-/Sekundarstufe I und an Gymnasien

Dennis Meyer1, Jörg Doll1, Gabriele Kaiser1,2

1: Universität Hamburg, Deutschland; 2: Australian Catholic University



Lehramtsstudierende auf dem Weg zum Ideal der reflektierenden Praktiker*innen: Die Relevanz von Entscheidungsfreiheit in Lernforschungsprojekten

Malte Lehmann, Franziska Nikolov

Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland



Bildungswissenschaftliches Wissen und subjektives Kompetenzempfinden im Praxissemester: Einflussfaktoren und Zusammenhänge

Sinja Müser, Jens Fleischer, Detlev Leutner

Universität Duisburg-Essen, Deutschland

D11–S13: Unterrichtsqualität
Ort: S13
 

Zum Rückgang des Interesses an Physik in der Sekundarstufe: Welche Rolle spielt der Unterricht?

Lena Steidtmann1, Thilo Kleickmann2, Mirjam Steffensky1

1: IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, Deutschland; 2: CAU - Christian-Albrechts-Universität zu Kiel



Wer sieht am meisten? Unterschiede zwischen intuitiven Einschätzungen der Unterrichtsqualität von Studierenden, Schüler*innen und Bildungsexpert*innen

Lukas Begrich

Goethe Universität Frankfurt am Main, Deutschland



Wie (komplex) rezipieren Lehrkräfte Rückmeldungen von Vergleichsarbeiten?

Sarah Bez, Samuel Merk, Thorsten Bohl

Eberhard Karls Universität Tübingen



Prädiktoren für gelungenen inklusiven Naturwissenschaftsunterricht – ein systematisches Literaturreview

Sarah Brauns, Daniela Egger, Simone Abels

Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland

D11–S14: Veränderung von Lehrerkompetenzen
Ort: S14
 

Förderung des fachdidaktischen Wissens von Lehrkräften an berufsbildenden Schulen durch den Einsatz einer digitalen Computersimulation im Bereich der Automatisierungstechnik

Pia Schäfer, Felix Walker

Technische Universität Kaiserslautern (TUK), Deutschland



Always the same? Stabilität und Veränderung von Persönlichkeitsprofilen von Lehrpersonen

Victoria Bleck, Frank Lipowsky

Universität Kassel, Deutschland



Veränderung der Kompetenzeinschätzungen von Sachunterrichtsstudierenden im Praxissemester hinsichtlich der Reflexion von Unterricht

Miriam Volmer, Janina Pawelzik, Maria Todorova, Anna Windt

Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Deutschland



Entwicklung naturwissenschafts- und reflexionsbezogener Selbstwirksamkeit sowie reflexionsbezogener Aktivitäten im Verlauf von Fortbildungen zur frühen naturwissenschaftlichen Bildung

Hendrik Lohse-Bossenz1, Mareike Bahn1, Jennifer Busch1, Miriam Brandtner2

1: Pädagogische Hochschule Heidelberg, Deutschland; 2: Forscherstation Heidelberg gGmbH

D11–S15: Motivationale Facetten des Lernens
Ort: S15
 

Intraindividuelle Dynamiken zwischen Selbstkonzept und Lernleistung im Schulalltag: Eine Untersuchung des Reciprocal Effects Model mittels elektronischer Tagebücher

Christoph Niepel1, Herb W. Marsh2, Jiesi Guo2, Jens Möller3

1: Universität Luxemburg, Luxemburg; 2: Australian Catholic University, Australien; 3: Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Deutschland



Effekte indirekter und direkter Interventionsansätze auf die Veränderung epistemischer Überzeugungen Psychologiestudierender

Eric Klopp, Robin Stark

Universität des Saarlandes, Deutschland



Self-Efficacy or Utility-Value? Examining Sequential versus Simultaneous Effects of Teachers’ Motivation on their Technology Integration

Iris Backfisch1,2, Ronny Scherer3, Fazilat Siddiq4, Andreas Lachner2, Katharina Scheiter1,2

1: Leibniz-Institut für Wissensmedien, Tübingen, Deutschland; 2: Universität Tübingen; 3: Centre of Educational Measurement at the University of Oslo (CEMO), Faculty of Educational Sciences, University of Oslo, Norway; 4: Department of Education and Quality in Learning (eDU), University of South-Eastern Norway



Unterrichtsbeteiligung multidimensional betrachtet: Beteiligungsmuster und deren Zusammenhang mit dem Fähigkeitsselbstkonzept und der Leistung

Katharina Schnitzler, Doris Holzberger, Tina Seidel

Technische Universität München, Deutschland

D11–S19: Zugänge zur Hochschulbildung
Ort: S19
 

Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund in Deutschland. Lassen sich Integration, Assimilation, Separation und Marginalisation sowie deren Zusammenhänge mit Schulleistung von SuS mit Migrationshintergrund auch im deutschen Kontext zeigen?

Sebastian Thürer1, Nanine Lilla1, Wim Nieuwenboom2, Marianne Schüpbach1

1: Freie Universität Berlin, Deutschland; 2: Fachhochschule Nordwestschweiz



No risk, no gain? The role of risk and return preferences for gender differences in higher education – and what to do about it. Evidence from a factorial survey and a field experiment.

Janina Beckmann1, Lukas Fervers1,2, Marita Jacob1, Joachim Piepenburg1

1: University of Cologne, Deutschland; 2: Institute for Applied Economic Research (IAW), Tuebingen



Fairer Hochschulzugang durch differenzierte Aufnahmeverfahren? Systematisches Review der aktuellen Zulassungspraxis in Deutschland

Jannika Haase1, Julia Böttger1, Edith Braun2, Julia Mertens2, Bettina Hannover1

1: Freie Universität Berlin, Deutschland; 2: Justus-Liebig-Universität Gießen

D11–S21: Mathematikangst und Mathematikglück
Ort: S21
 

Welche Rolle spielen Kompetenzerleben und wahrgenommene Kompetenzunterstützung für die Entwicklung von intrinsischer Motivation im Mathematikunterricht?

Birgit Schütze, Elmar Souvignier

Westfälische Wilhelms-Universität, Deutschland



Reziproke Zusammenhänge zwischen Mathematikangst und Leistung und die Rolle der Sensitivität von Lehrkräften

Karen Aldrup1, Uta Klusmann1, Oliver Lüdtke1,2

1: IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, Kiel; 2: Zentrum für internationale Bildungsvergleichsstudien



Glücklich im Mathematikunterricht? Zur Relevanz von Bezugsnormorientierungen und klassenbezogenen Zielorientierungen

Linda Wirthwein, Sebastian Bergold, Ricarda Steinmayr

TU Dortmund, Deutschland



Emotionales Erleben von frühpädagogischen Fachkräften im Fach Mathematik – Eine längsschnittliche Untersuchung von der Ausbildung bis in den Berufseinstieg

Lars Jenßen1, Katja Eilerts1, Corinna Schmude2, Michael Eid3, Sigrid Blömeke4

1: Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland; 2: Alice Salomon Hochschule Berlin, Deutschland; 3: Freie Universität Berlin; 4: Centre for Educational Measurement at the University of Oslo (CEMO)

D11–S22: Wohlbefinden & positive Emotionen
Ort: S22
 

Effekte eines onlinebasierten Programms zur Förderung von Wohlbefinden im Lehrerberuf

Benjamin Dreer

Universität Erfurt, Deutschland



To belong or not to belong? How socio-economic factors moderate the association between belonging and well-being on individual and contextual level

Marc Philipp Janson, Tamara Marksteiner, Oliver Dickhäuser

Universität Mannheim, Deutschland



Positive Emotions, Learning Behavior and Teacher Support in Self-directed Learning During Adolescence: Does Age and Gender Matter?

Sabine Schweder, Diana Raufelder

Universität Greifswald, Deutschland



Theoretische und empirische Perspektiven auf das subjektive Wohlbefinden (SWB) von Lehrkräften. Ergebnisse der binationalen App-Studie „Glück im Lehrer*innenberuf“

Kathi V. Thönes, Christian Reintjes

Universität Osnabrück, Deutschland

D11–S23: Inklusives Lernen in Institutionen - metaanalytische Betrachtung
Ort: S23
 

Orientierungen zu Integration und Inklusion in deutschen Kindergärten - Eine Analyse von Kindergartenkonzeptionen

Kerstin Jordan, Maximilian Weber, Birgit Becker

Goethe-Universität Frankfurt, Deutschland



Erzeugen Förderschulen (Förder-) Bedarfe? – Sog-Effekte von Förderschulen auf den Anteil von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in inklusiven Grundschulen

Janka Goldan1,2, Michael Grosche1

1: Bergische Universität Wuppertal, Deutschland; 2: Wuppertaler Institut für bildungsökonomische Forschung (WIB)



Schulen auf dem Weg zur Inklusion – Analyse von Schulentwicklungszielen im Kontext inklusiver Schulentwicklung

Ulrike Beate Müller, Poldi Kuhl

Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland



Empirische Validierung des Rahmenmodells zum inklusiven Schulklima

Karolina Urton1, Jürgen Wilbert2, Johanna Krull1, Thomas Hennemann1

1: Universität zu Köln; 2: Universität Potsdam

14:30
-
15:30
✶DHV-H03/H04: Bildung und Chancengerechtigkeit in der offenen Gesellschaft
Ort: H03/H04

Partizipation erreichen

Prof. Dr. Ludger Wößmann
Ludwig-Maximilians-Universität München​

15:45
-
17:00
Poster-S15: Modellierung und Analyse von Kompetenzen
Ort: S15
 

Heterogenität in der KITA - Empirische Analyse der Kompetenzen von frühpädagogischen Fachkräften im Umgang mit Heterogenität

Janine Birkel-Barmsen

Universität Siegen, Deutschland



Fortbildung von Lehrkräften zur Förderung von Schreibkompetenz durch Feedback

Nora Müller, Lea Maria Siekmann, Vera Busse

WWU Münster, Deutschland



Musikbezogene Argumentationskompetenz. Testentwicklung und Kompetenzmodellierung

Julia Ehninger1, Jens Knigge2, Christian Rolle1

1: Universität zu Köln, Deutschland; 2: Nord University, Norwegen



TRUST: Entwicklung und Validierung eines Situational Judgement Tests zur Erfassung sozial-emotionaler Kompetenz von (angehenden) Lehrkräften

Karen Aldrup1, Bastian Carstensen1, Michaela Köller2, Uta Klusmann1

1: Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN), Kiel; 2: Institut für Pädagogisch-Psychologische Lehr- und Lernforschung, Kiel



Kompetentes Einkaufen von Primarschulkindern im virtuellen Supermarkt: Eine Analyse der aus computergenerierten Log-Files gewonnen Prozess- und Ergebnisdaten

Philine Drake1, Manuel Froitzheim2, Johannes Hartig1, Gunnar Mau3, Theresia Mennekes2, Hanna Schramm-Klein2, Michael Schuhen2

1: DIPF | Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Deutschland; 2: Universität Siegen; 3: Hochschule Macromedia



Chemiebezogene Kompetenzen am Übergang vom Sachunterricht zum Chemieunterricht

Alina Behrendt, Vanessa Fischer, Maik Walpuski

Universität Duisburg-Essen, Deutschland



Keine Aufgabe ist perfekt – Wovon hängt es ab, ob Schülerinnen und Schüler beim Bearbeiten von Kompetenztestaufgaben ihr Leistungspotenzial ausschöpfen?

Eva Cauet, Alexander Kauertz

Universität Koblenz-Landau, Deutschland



Welchen Einfluss haben individuelle Merkmale der Schülerinnen und Schüler auf die Entwicklung der Rechtschreibkompetenz?

Jessica Jaeuthe, Katja Bogda, Stefanie Bosse, Jennifer Lambrecht, Nadine Spörer

Universität Potsdam, Deutschland



Wirtschaftsbürgerliche Kompetenz Deutschschweizer Gymnasiast*innen (WBKgym): Kompetenzmodellierung, Testentwicklung und evidenzbasierte Validierung

Nicole Ackermann

Pädagogische Hochschule Zürich, Schweiz

Poster-S16: Digitale Tools und Technologien
Ort: S16
 

Mobile Eye Tracking & Video im Klassenraum - Eine Pilotstudie zu Reaktivitätseffekten und Repräsentativität

Nina C. Jansen, Jasmin Decristan, Cornelia Gräsel

Bergische Universität Wuppertal, Deutschland



Teacher versus Technology: Classification of Educational Technologies as Related to Pedagogical Practices

Arvid Nagel1, Perry P. Gao2, Horst Biedermann1

1: Pädagogische Hochschule St.Gallen, Schweiz; 2: Education Bridge Institute, USA



‚Programmieren von Robotern‘ – Evaluation der Wirksamkeit einer short-term Intervention zur Förderung von Interesse, Selbstwirksamkeit und Kreativität in der Grundschule

Helvi Koch1, Simon Baumgartner2, Marianne Schüpbach1

1: Freie Universität Berlin, Deutschland; 2: Pädagogische Hochschule Zürich, Schweiz



Einsatz der VR-Technologie in der naturwissenschaftlichen Bildung: Rolle der wahrgenommenen Nützlichkeit durch Schülerinnen und Schüler

Joseph Ferdinand1, Stephan Soller2, Jens-Uwe Hahn2, Ulrich Trautwein1, Richard Göllner1

1: Universität Tübingen, Deutschland; 2: Hochschule der Medien, Stuttgart



Digitalisierung und Schulentwicklung in Netzwerken

Lisa Gageik

Universität Duisburg-Essen, Deutschland



Die Entwicklung einer digitalen Weiterbildung zur Qualitätsentwicklung der Fachkraft- Kind-Interaktion in der Kindertagesbetreuung: Ergebnisse der Machbarkeitsstudie

Bettina Brun, Yvonne Reyhing, Sonja Perren

Universität Konstanz, Schweiz



FabLabs, Makerspaces & Co: Eine Forschungssynthese zum digitalen Making mit Kindern und Jugendlichen

Kathrin Smolarczyk, Stephan Kröner

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg



Entwicklung professioneller Einstellungen angehender Lehrpersonen während Unterrichtspraktika: Welche Potentiale haben mobile Reflexionstechnologien?

Maike Krannich1, Regina Schmid2, Laura Müller2, Andrea Cantieni2, Dominik Petko1

1: Universität Zürich, Schweiz; 2: Pädagogische Hochschule Schwyz, Schweiz



Interpretation der Ergebnisse formativer Assessments: Welche Bezugsnormen verwenden Lehrpersonen und wie kann die Verwendung der individuellen Bezugsnorm gefördert werden?

Urs Moser1, Sarah Bez2, Samuel Merk2, Martin J. Tomasik1

1: Universität Zürich, Schweiz; 2: Universität Tübingen, Deutschland



Automated analysis of engagement during collaborative group work

Leonie Fresz1, Kasneci Enkelejda2, Trautwein Ulrich1

1: Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung, Universität Tübingen, Deutschland; 2: Universität Tübingen, Deutschland

Poster-S17: Einflüsse auf Lernen und Leistung
Ort: S17
 

Regulation von Lernprozessen als Wirkmechanismus beim tutoriellen Lernen?

Svenja Rieser1, Katja Adl-Amini2

1: Bergische Universität Wuppertal, Deutschland; 2: Goethe Universität Frankfurt, Deutschland



Lernen aus Fehlern bei Grundschülerinnen und Grundschülern

Carolin Burmeister, Robert Grassinger

Pädagogische Hochschule Weingarten, Deutschland



Förderung einer Umweltidentität mittels Storytelling und Perspektivübernahme: Ergebnisse einer Interventionsstudie

Florian Rietz, Nicolas Robin, Arvid Nagel

Pädagogische Hochschule St. Gallen, Schweiz



Stereotype Threat in Bezug auf das Lesen bei Jungen in der Grundschule

Lara Toyan1, Katrin Rakoczy1,2

1: HSD Hochschule Döpfer, Deutschland; 2: Dipf | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation



Gute Unterrichtsplanung im Sachunterricht - Macht intrinsische Motivation den Unterschied?

Julia Kantreiter

Universität Augsburg, Deutschland



Wirkungen institutionalisierter Frühförderung auf die Leistungsentwicklung während der obligatorischen Schulzeit

Martin J. Tomasik1,2, Laura A. Helbling1

1: Universität Zürich, Schweiz; 2: Universität Witten-Herdecke, Deutschland



Back to Square One? – Replication of a Multisite Randomized Field Trial.

Markus Kleinhansl, Franziska Rebholz, Jessika Golle, Benjamin Nagengast, Ulrich Trautwein

Hector Institut für Empirische Bildungsforschung, Universität Tübingen, Deutschland



Transmission and transaction beliefs: Zur Faktorstruktur des Reader Belief Inventory

Nina Mahlow1, Carolin Hahnel2,3, Ulf Kröhne2, Cordula Artelt1,4, Frank Goldhammer2,3, Cornelia Schoor4

1: Leibniz-Institut für Bildungsverläufe, Deutschland; 2: DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation; 3: Zentrum für internationale Bildungsvergleichsstudien – ZIB; 4: Otto-Friedrich-Universität Bamberg



Entwicklung und Validierung von Skalen zur Messung von Intrinsic und Extraneous Cognitive Load bei Grundschulkindern

Sarah Malone, Kristin Altmeyer, Elena Groben, Roland Brünken

Universität des Saarlandes, Deutschland



Data-Based Decision-Making im Leseunterricht der Grundschule

Karin Hebbecker, Natalie Förster, Nina Zeuch, Elmar Souvignier

WWU Münster, Deutschland



Zur Erklärung von Stress und Schulangst zum Ende der Grundschulzeit

Laura Modler, Linda Wirthwein, Ricarda Steinmayr

TU Dortmund, Deutschland

Poster-S18: Lernmotivationale Facetten
Ort: S18
 

Classroom Management, Class-Related Achievement Emotions and Disruptive Classroom Behavior: A Multilevel Analysis of Middle School Classrooms in China

Dangui Yue, Böhnke Anja, Felicitas Thiel, Anabel Bach

Freie Universität Berlin, Deutschland



Effekte von Textkomplexität und Aufgabenanforderungen auf Schülertexte im Abitur

Anja Riemenschneider1, Zarah Weiß2, Pauline Schröter1, Detmar Meurers2

1: Humboldt-Universität zu Berlin, IQB; 2: Universität Tübingen



Umweltchemie im Schulunterricht: Über die Möglichkeiten der Einbindung der Analyse und Bewertung von Umweltproben in der Allgemein Bildenden Höheren Schule

Daniela Asiladab-Hönigsperger, Maik Walpuski

Universtität Wien und Universität Duisburg-Essen, Österreich



Die Wechselwirkung von Grundbedürfnissen und sozialen Beziehungen in der Sekundarschule im Rahmen der Selbstbestimmungstheorie

Olga Bakadorova, Diana Raufelder

Universität Greifswald, Deutschland



Living in the Big Pond: How Socioeconomic Neighborhood Composition Predicts Students’ Academic Self-Concept

Moritz Fleischmann1, Dominik Becker1, Katarina Weßling2, Ulrich Trautwein1, Benjamin Nagengast1

1: University of Tübingen; 2: Maastricht University



Welchen Einfluss haben die ethnische und soziale Schülerherkunft auf Lernmotivation und -emotionen?

Nicole Eckerlein, Anita Tobisch, Markus Dresel

Universität Augsburg, Deutschland



Maskulinität und Leistungsmotivation: Direkte und Indirekte Wege

Anna K Nishen, Hannah Streck, Ursula Kessels

Freie Universität Berlin, Deutschland



Autonomieförderliches Lehrerverhalten als Maßnahme zur Förderung von Lernzielorientierung von Schülerinnen und Schülern im Biologieunterricht

Tim Kirchhoff, Nadine Großmann, Matthias Wilde

Universität Bielefeld, Deutschland



Verringerung von Geschlechterdifferenzen im Biologieunterricht durch Autonomieförderung

Nadine Großmann, Inga Desch, Cornelia Stiller, Natalia Hofferber, Matthias Wilde, Melanie Basten

Universität Bielefeld, Deutschland



Entwicklung eines Messinstruments zur Erfassung des situationsspezifischen Interesses von Schülerinnen und Schülern im Unterricht

Cornelia Stiller, Nadine Großmann, Matthias Wilde

Universität Bielefeld, Deutschland



Berufliche Interessen in der frühen Jugendphase – Profilstabilität und ihre Prädiktoren

Thomas Gfrörer, Gundula Stoll, Sven Rieger, Ulrich Trautwein, Benjamin Nagengast

Universität Tübingen, Deutschland

Poster-S19: Diversität im Klassenraum
Ort: S19
 

Migrationsbedingte Diversität in Schulklassen und ihre Bedeutung für die soziale Akzeptanz unter Lernenden

Svenja Mank

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Deutschland



Zur Selbstkonzeptentwicklung von Schüler*innen an Ganztagsschulen im Verlauf der Sekundarstufe I

Amelie Hirsch1, Saskia Opalinski2, Katja Scharenberg1, Wolfram Rollett1

1: Pädagogische Hochschule Freiburg, Deutschland; 2: Universität Potsdam, Deutschland



Erweiterte Erfassung von Unterrichtsqualität im Kontext von TIMSS 2019

Chantal Lepper, Justine Stang, Nele McElvany

Institut für Schulentwicklungsforschung, Deutschland



Homophilieeffekte in Peerbeziehungen in inklusiven Schulklassen

Hannah Decker, Katja Scharenberg, Sebastian Röhl

Pädagogische Hochschule Freiburg, Deutschland



Evaluation der Wirksamkeit inklusionsbezogener Fortbildungsmaßnahmen für Lehrpersonen auf der Grundlage des Evaluationsmodells nach Lipowsky (2014).

Evangelia Kouka, Amelie Hirsch, Katja Scharenberg

Pädagogische Hochschule Freiburg, Deutschland



Wie sensibilisiert man Schülerinnen und Schüler für inklusives Lernen? Ergebnisse einer Interventionsstudie

Nadine Thiemermann, Nadine Spörer, Stefanie Bosse, Sebastian Kempert

Universität Potsdam, Deutschland



Wie gestalten Lehrkräfte ihren Unterricht an inklusiven Grundschulen? Ein systematischer narrativer Literaturreview

Katja Bogda, Jessica Jaeuthe, Stefanie Bosse, Jennifer Lambrecht, Nadine Spörer

Universität Potsdam, Deutschland



Leher*innen auf Schatzsuche und ihre besonderen Begabungskonzepte

Franziska Proskawetz

NRW-Zenrum für Talentförderung / Westfälische Hochschule, Deutschland



Untersuchung differenzieller Effekte einer Schreibförderung im Fach Chemie

Jan-Martin Österlein, Sebastian Habig, Miriam Morek, Mathias Ropohl

Universität Duisburg-Essen, Deutschland

Poster-S24: Entwicklung im Lehramtsstudium
Ort: S24
 

Legitimation sozialer Unterschiede durch Lehramtsstudierende – eine Frage der Fachkultur?

Thomas Fischer, Marina Dangelat

Europa-Universität Flensburg, Deutschland



Persönliche Verbindungen zu Lerninhalten herstellen: Einfluss auf Nützlichkeitswert, Intention und akademische Leistung von Studierenden

Clara Mumme, Regina Vollmeyer

Goethe-Universität Frankfurt am Main, Deutschland



Der Mythos der geborenen Lehrperson – Eine Analyse der Beliefs von Lehramtsstudierenden

Nico Dietrich, Birgit Ziegler

TU Darmstadt, Deutschland



Digitale Vorbereitung auf studentische Forschung im Praxissemester – Auswirkungen auf Motivation und forschungsmethodische Kenntnisse

Fabian Schumacher1, Claudia Mertens2, Melanie Basten1

1: Universität Bielefeld, Deutschland; 2: Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe



Evaluation der Intervention „LMU Teacher Coaching & Training“

Daniel Fiedler, Anne Frenzel

Ludwig-Maximilians-Universität München, Deutschland



Und täglich stören die Schüler – Bedeutsame Ereignisse in Schulpraktika und ihre Bewertung seitens der Studierenden

Anne Böhnert, Deborah Milwa

Universität Kassel, Deutschland



Zur Bedeutung der Qualität der Mentor-Mentee-Beziehung für die Zielorientierungen und das Hilfesuchen im Schulpraktikum

Clara Kuhn, Gerda Hagenauer

Universität Salzburg, Österreich



Wahrnehmung summativer und formativer Leistungsbeurteilung durch Studierende im Lehramt

Nicole Bellin-Mularski

Universität Potsdam, Deutschland



Lehrerprofessionalität im Bereich der geographischen Perspektive des Sachunterrichts - Überzeugungen und fachdidaktisches Wissen von angehenden Grundschullehrpersonen

Melanie Haltenberger

Universität Augsburg, Deutschland



(Praxis-)Reflexion durch Mehrebenen-Mentoring in der frühen Praxisphase von Lehramtsstudierenden – eine Anwendung der Grounded-Theory

Ute Volkert, Frances Hoferichter

Universität Greifswald, Deutschland

Poster-S25: Professionelle Kompetenz (angehender) Lehrkräfte
Ort: S25
 

Stärkung der Reflexionskompetenz durch automatisiertes Feedback – Evidenz aus dem Kontext der MINT-Lehrkräftebildung

Peter Wulff, David Buschhüter, Lukas Mientus, Anna Nowak, Andreas Borowski

Universität Potsdam, Deutschland



Prozessbasierte Erfassung professioneller Wahrnehmung von (angehenden) Lehrkräften im Bereich der Klassenführung: Ein systematisches Review

Ann-Sophie Grub, Antje Biermann, Roland Brünken

Universität des Saarlandes, Deutschland



Affektiv-kognitive Auseinandersetzung von Lehrer*innen und Lehramtsstudierenden bezüglich der Forderung, Bewertungskompetenzen von Schüler*innen im naturwissenschaftlichen Unterricht zu fördern

Jonathan Dreßler, Claus Bolte

Freie Universität Berlin, Deutschland



Erste Unterrichtsversuche im Praktikum aus der Sicht von Lehramtsstudierenden

Franziska Heller

Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Deutschland



Train the trainer – Eine onlinebasierte videogestütze Mitarbeiter*innenqualifizierung für Fortbildner*innen in der Lehrer*innenbildung

Katharina Obst, Kira Elena Weber, Christopher Neil Prilop, Anna Holstein, Marc Kleinknecht

Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland



Professionelle Handlungskompetenz im digitalen Biologieunterricht – Die Entwicklung und Validierung eines Professionswissenstests zu TPCK und TCK

Julia Meuleners, Tobias Riggenmann, Christian Förtsch, Birgit J. Neuhaus

Ludwig-Maximilians-Universität München, Deutschland



Entwicklung und Evaluation eines Lernmoduls mit Feedback für angehende Lehrkräfte

Büşra Tonyali1, Mathias Ropohl1, Julia Schwanewedel2

1: Universität Duisburg-Essen, Deutschland; 2: Humboldt-Universität zu Berlin



Professionelle unterrichtsbezogene Kommunikation zwischen Lehrkräften - Ein systematisches Literaturreview

Christian Schadt, Julia Warwas

Georg-August-Universität Göttingen, Deutschland



Kognitives Aktivierungspotenzial von W&G-Aufgaben an kaufmännischen Berufsfachschulen

Eva Weingartner-Wenger

Universität Zürich, Schweiz

Poster-S26: Lernumgebungen analysieren und gestalten
Ort: S26
 

Die Beratung im NRW-Talentscouting Eine qualitativ-rekonstruktive Untersuchung der Beratungsbeziehung der NRW-Talentscouts

Jana Krüger

Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Deutschland



Ausbildungsqualität und Vertragslösungen. Eine Analyse aus Sicht der Auszubildenden am Beispiel des Garten- und Landschaftsbaus in Deutschland

Tobias Brändle, Tobias König, Martin Kroczek

Institut für Angwandte Wirtschaftsforschung Tübingen, Deutschland



Den richtigen Weg finden. Verwirklichungschancen bei der Gestaltung von Bildungs- und Erwerbsverläufen

Christin Schafstädt

Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung e.V., Deutschland



Was macht es (un-)attraktiv, SchulleiterIn zu sein?

Johannes Mayr1, Stefan Brauckmann1, Gabriele Beer2, Petra Heißenberger3, Georg Krammer4, Harald Reibnegger5

1: Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Österreich; 2: Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems, Österreich; 3: Pädagogische Hochschule Niederösterreich, Österreich; 4: Pädagogische Hochschule Steiermark, Österreich; 5: Pädagogische Hochschule der Diözese Linz, Österreich



Außerschulische Kooperationen öffentlicher und privater Schulen im Wettbewerbsumfeld

Carolin Julia Reimann, Marianne Schüpbach

Freie Universität Berlin, Deutschland



Qualitätsentwicklung in der frühen Bildung gestalten: Potenziale von Transferaktivitäten

Kristine Blatter, Stefan Michl, Regine Schelle

Deutsches Jugendinstitut e. V.



Wie relevant ist die gesetzliche Fortbildungsverpflichtung für Lehrkräfte? Eine empirische Untersuchung zum Fortbildungsteilnahme in verschiedenen Bundesländern.

Jenny Kuschel, Dirk Richter, Rebecca Lazarides

Universität Potsdam, Deutschland



Monetäre Bildungsrenditen in Deutschland: Ein Vergleich von Bildungsverläufen

Anne Zühlke, Tobias Brändle, Philipp Kugler

Insitut für Angewandte Wirtschaftsforschung e.V., Deutschland



Führungsverhalten von Schulleitungen in Kooperations- und Entwicklungsprozessen: Instruktionale und transformationale Aspekte des Schulleitungshandelns an Schulpreisschulen und einer Vergleichsgruppe

Habibe Ercan, Prof. Dr. Cornelia Gräsel, Dr. Ulrike Hartmann

Bergische Universität Wuppertal, Deutschland



Welche Effekte hat Helicopter-Parenting auf Jugendliche?

Barbara Otto, Stephanie Reuter, Lisa Bredau

Universität Koblenz-Landau, Deutschland

Poster-S27: Personale Merkmale von Studierenden und Lehrenden
Ort: S27
 

Attributionen verschiedener schulischer Beratungsanlässe: Intraindividuelle Unterschiede und deren Relevanz für die Einstellungen zur schulischen Beratung bei Lehramtsstudierenden

Sonja Seiderer, Stefanie Schnebel, Robert Grassinger

Pädagogische Hochschule Weingarten, Deutschland



Verringern Burnout-Symptome von Lehrkräften sozial-emotionale Fähigkeiten? Ein Experiment

Katharina Hilpert1, Mareike Trauernicht2, Janina Roloff-Bruchmann1, Uta Klusmann1

1: Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN), Deutschland; 2: Freie Universität Berlin



Der Einfluss einer computerbasierten Growth-Mindset-Intervention auf Mindset und Stresserleben von Lehramtsstudierenden

Melissa Montagna, Tamara Marksteiner, Oliver Dickhäuser

Universität Mannheim, Deutschland



Auswirkungen von Pausenlärm auf Stresserleben, Konzentrations- und Urteilsleistungen von Lehramtsstudierenden

Raphaela Fenzl, Detlef Urhahne

Universität Passau, Deutschland



Bezugsnormorientierungen angehender Lehrkräfte

Josephine Tanneberger, Nadine Spörer, Sebastian Kempert

Universität Potsdam, Deutschland



Studienorientierung & -Einstieg im Lehramt: Ein Blended Learning Konzept des Zentrum Lehrerbildung

Lara Jagadics

Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung, Goethe-Universität Frankfurt/Main, Deutschland



Subjektive Theorien Hochschullehrender zu Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Antje Goller, Jana Markert

Universität Leipzig, Deutschland



Wie lässt sich die Gesprächsführungskompetenz Medizinstudierender effizient und valide erfassen? - Konzeption eines Situational Judgment Tests

Sabine Reiser1, Laura Schacht1, Eva Thomm1, Kristina Schick2, Pascal Berberat2, Martin Gartmeier2, Johannes Bauer1

1: Universität Erfurt, Deutschland; 2: Technische Universität München, Deutschland



Welche Faktoren bedingen Einstellung und Erleben bezüglich Forschendem Lernen in der Hochschulausbildung. Untersuchung individueller Voraussetzungen zur Entwicklung eines reflexiven, forschungs-orientierten Habitus/Grundhaltung im Grundschulstudium.

Stefan Puchberger, Nina Dunker

Uni Rostock, Deutschland



Welche pädagogische Haltung haben Lehramtsstudierende? Q als Methode zur Erfassung subjektiver pädagogischer Haltung von Lehramtsstudierenden

Ines Kling, Anja Lintner, Monika Buhl

Universität Heidelberg, Deutschland

Poster-S28: Einflüsse auf Lernen und Leisten im Studium
Ort: S28
 

Erfassung des wahrgenommenen Werts des Bildungswissenschaftsstudiums bei Lehramtsstudierenden

Lisa Stark, Eric Klopp, Robin Stark

Universität des Saarlandes, Deutschland



Beispielbasiertes Lernen zur Förderung des symbolisch-mathematischen Modellverständnisses in der Physikalischen Chemie

Ines Komor1, Helena van Vorst2, Elke Sumfleth1, Maria Opfermann3, Julian Roelle3, Eckart Hasselbrink1

1: Universität Duisburg-Essen, Deutschland; 2: Universität zu Köln, Deutschland; 3: Ruhr-Universität Bochum, Deutschland



Soziale Unterstützung und Studienerleben bei Fernstudierenden

Ina Pumpe, Kathrin Jonkmann

Fernuniversität in Hagen, Deutschland



Potenzialanalyse für (angehende) Studierende – Entwicklung, Erprobung und Evaluation in der MINT-Studieneingangsphase

Olena Kryshko, Jens Fleischer, Detlev Leutner

Universität Duisburg-Essen, Deutschland



Kontrastiert statt isoliert? Aufbau konzeptuellen Wissens bei angehenden Lehrkräften.

Julia Kienzler, Prof. Dr. Thamar Voss, Prof. Dr. Jörg Wittwer

Universität Freiburg, Deutschland



Ausprägungen kognitiver und motivationaler Variablen für Studierendenprofile im Fach Chemie und ihr Zusammenhang mit dem Erfolg in den Modulabschlussklausuren

Salome Janke, Sebastian Habig, Elke Sumfleth, Maik Walpuski

Universität Duisburg-Essen, Deutschland



Evaluation automatisch generierten formativen Feedbacks in Online-Lernaufgaben zur Allgemeinen Chemie Vorlesung

Florian Trauten, Maik Walpuski, Carolin Eitemüller

Universität Duisburg-Essen, Deutschland



Müder Geist studiert nicht gern. Zusammenhänge zwischen Chronotyp, Studienzufriedenheit und Studienabbruch

Peter Sillaro, Juan Serrano-Sánchez, Kathrin Jonkmann

FernUniversität in Hagen, Deutschland



Mass Cheating Among Newcomers: An Unprecedented Issue in Higher Education

Perry P. Gao2, Arvid Nagel1

1: Pädagogische Hochschule St.Gallen, Schweiz; 2: Education Bridge Institute, USA



„J’aime le foot et [hmm] le musique classique“ – Kognitive Urteilsprozesse von Lehramtsstudierenden beim Beurteilen mündlicher Sprachproduktion im Französischen

Stéfanie Witzigmann, Steffi Sachse, Christian Minuth

Pädagogische Hochschule Heidelberg, Deutschland



Kompensiert Gewissenhaftigkeit für niedriges Interesse im Laborsetting?

Anna Bareis1, Marion Spengler1, Sven Rieger1, Maike Tibus1, Tobias Appel2, Peter Gerjets3, Brent Roberts1,4, Benjamin Nagengast1, Ulrich Trautwein1

1: Hector Institut für Empirische Bildungsforschung, Universität Tübingen, Deutschland; 2: LEAD Graduate School & Research Network, Universität Tübingen, Deutschland; 3: Leibniz Institut für Wissensmedien, Tübingen, Deutschland; 4: University of Illinois, Urbana-Champaign, USA

 
17:00
-
18:30
MV-H05: Mitgliederversammlung GEBF e.V.
Ort: H05